1. tz
  2. Stars

Albert und Paola von Belgien: Seltener Auftritt im Dienst der Krone

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Altkönig Albert II. und Altkönigin Paola von Belgien stehen nebeneinander.
Albert und Paola haben sich größtenteils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, für den Königstag machen sie jedoch eine Ausnahme. © Benoit Doppagne/Imago

Albert und Paola von Belgien sind nur noch selten in offizieller Funktion unterwegs, zu besonderen Anlässen nehmen sie ihre repräsentativen Pflichten jedoch gerne wieder auf.

Brüssel – Das ehemalige Regentenpaar Albert II. (87) und Paola (84) genießen seit mehr als acht Jahren ihre Pension, ganz zur Ruhe gesetzt haben sich die beiden aber nicht. Als Vertreter der Königsfamilie zelebrierten sie den diesjährigen Königstag.  

Wenn Not am Mann oder an der Frau ist, greifen Altkönig Albert und Altkönigin Paola ihrem ältesten Sohn König Philippe (61) unter die Arme. An den Feierlichkeiten, die ihm zu Ehren am Königstag abgehalten werden, nimmt der 61-Jährige nie teil, diese Aufgabe wird stattdessen anderen Mitgliedern der belgischen Königsfamilie zuteil.
Welchen Termin Albert und Paola im Anschluss an den Gottesdienst zum Königstag absolvierten, weiß 24royal.de*.

Den traditionellen Te Deum Dankgottesdienst in der Kathedrale St. Michael und St. Gudula in Brüssel besuchte in diesem Jahr ein royales Trio bestehend aus Albert und Paola sowie ihrem jüngsten Sohn Prinz Laurent (58). Ihre Tochter Prinzessin Astrid (59) fehlte, die fünffache Mutter ist schon länger nicht mehr vor die Kameras getreten. Im September hatte sich Astrid bei einem Sportunfall schwere Verletzungen zugezogen, von denen sie sich offenbar noch immer erholt.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare