1. tz
  2. Stars

Königin Máxima: Sie kontrolliert die Social-Media-Accounts ihrer Töchter

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Königin Máxima und König Willem-Alexander sitzen nebeneinander und schauen auf einen Laptop (Symbolbild).
Königin Máxima hat die Social-Media-Kanäle ihrer Töchter gut im Blick (Symbolbild). © Nieboer/van Katwijk/Imago

Auch wenn ihre drei Töchter schon längst keine kleinen Mädchen mehr sind, behält Königin Máxima deren Social-Media-Aktivitäten voll im Blick – und schreitet im Zweifelsfall sogar ein.

Den Haag – Social-Media-Plattformen wie Instagram, TikTok, Snapchat & Co. erfreuen sich auch bei den jungen Royals enormer Beliebtheit. Damit ihre drei Töchter Amalia (18), Alexia (16) und Ariane (14) aber keinen Unfug im Netz treiben, behält Königin Máxima (50) deren Profile immer gut im Auge.
24royal.de* verrät hier, wie Königin Máxima auf Social-Media-Fehltritte ihrer Töchter reagiert.

Mit Gräfin Eloise (19) haben die niederländischen Royals einen echten Social-Media-Profi in ihrer Familie. Die Tochter von Prinz Constantijn (52) und Prinzessin Laurentien (55) ist als Influencerin aktiv und veröffentlicht regelmäßig neuen Content auf Instagram und TikTok. Sie kennt sich bestens in den sozialen Netzwerken aus und hat für ihre Cousinen Amalia, Alexia und Ariane sicherlich den ein oder anderen Insider-Tipp auf Lager. Denn auch die drei Töchter von König Willem-Alexander (54) sind im Netz unterwegs – allerdings nur auf privaten oder geheimen Accounts. Königin Máxima hat unlängst verraten, dass sie die Social-Media-Aktivitäten ihrer Mädchen trotzdem immer genau im Blick behält. Ihre älteste Tochter Kronprinzessin Amalia ist zwar vor wenigen Wochen volljährig geworden, vor Mamas wachsamen Augen schützt aber auch der 18. Geburtstag nicht. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare