1. tz
  2. Stars

Komplikationen nach Beinverlängerung: GNTM-Model Theresia Fischer muss wegen Eiterwunde in Klinik

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Drei Screenshots von Theresias Instagram-Story
Theresia Fischer berichtet ihren Fans von dem Eingriff © Instagram/Theresia Fischer

Die ehemalige GNTM-Kandidatin Theresia Fischer (30) ließ sich vor kurzem ein zweites Mal ihre Beine verlängern. Doch die OP verlief nicht ganz ohne Komplikationen. Nun musste Heidi Klums Nachwuchsmodel erneut operiert werden.

Weil sie sich beim Sport und im Bett eingeschränkt fühlte, ließ sich GNTM-Kandidatin Theresia Fischer zum zweiten Mal die Beine verlängern. Beim ersten Mal wuchsen ihre Beine am Oberschenkel um 8,5 Zentimeter. Diesmal sollten weitere sechs hinzukommen.

Komplikationen nach Beinverlängerung - Eiterherd muss entfernt werden

„Bei so einer OP werden die Oberschenkelknochen von innen durchgesägt, dann Teleskopstäbe auf beiden Seiten eingeführt, die jeden Tag selbstständig um einen Millimeter verlängert werden“, erklärte das Model. Doch bei der OP ist scheinbar nicht alles ganz rund gelaufen.

Nun meldet sich Theresia Fischer auf Instagram und erzählt: „Ich musste aufgeschnitten werden, da war so ein Eiterhherd drunter, der musste rausgenommen werden.“ Auch eine der Schrauben musste entfernt und durch eine neue ersetzt werden. Dann wurde alles wieder zugenäht.

Theresia Fischer ärgert sich auf dem Weg zur Klinik über die Deutsche Bahn

Eigentlich wollte die 30-Jährige zu ihrer OP mit der Bahn nach Freiburg reisen. Doch die Fahrt verlief nicht nach Plan. „Der Zug fällt aus, es stand nichts in der App drin“, schimpft sie und fuhr schließlich doch mit dem Auto.

Auch eine weitere Prominente klagte in den letzten Tagen über die Deutsche Bahn. Katja Burkard war stinksauer, weil sie im ICE auf dem Boden sitzen musste: „Ich habe 100 Euro bezahlt“. Verwendete Quellen: Instagram/Theresia Fischer

Auch interessant

Kommentare