Patenschaft für „Elsa“

Kontra K: Rapper spricht über emotionale Begegnung mit Tiger-Baby

Deutschrapper Kontra K rappt oberkörperfrei in ein Mikrofron und steht auf einer Bühne. Von der Decke regnet es Funken.
+
Deutschrapper Kontra K ist musikalisch mehr als erfolgreich – und sorgt sich um bedrohte Tiere.

Deutschrapper Kontra K hat dem Tiger-Baby „Elsa“ das Leben gerettet. Der Berliner Musiker spricht in einem Interview über ihre erste Begegnung.

Berlin – Kontra K* ist nicht nur überaus erfolgreicher Deutschrapper, sondern auch ein wahrer Tierfreund. Immer wieder ist auf den Social Media-Profilen des Berliner Musikers von seinen tierischen Geschichten zu lesen und zu hören. Am traurigsten ist wohl die Geschichte von Tiger-Baby Elsa, das Teil eines Wanderzirkus war und dort von seiner eigenen Mutter verstoßen wurde. Dies bot Kontra K genug Anlass, um eine Patenschaft für die Wildkatze zu übernehmen*.

Seitdem hat sich Kontra K immer wieder um Elsa gekümmert und die mittlerweile ausgewachsene Tiger-Dame regelmäßig besucht. Ob Füttern, Säubern des Geheges oder Spiele mit dem Ball – der 33-Jährige ist sich für nichts zu schade gewesen. „Man muss halt schon genau wissen, was man tut“, heißt es vom Deutschrap*-Star. Erst unlängst war zu lesen, wie der Berliner für bedrohte Wildkatzen ein Gehege gebaut* hat. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare