+++ Eilmeldung +++

Corona ungebremst: Virologe warnt vor überfüllten deutschen Krankenhäusern - „Das Personal fehlt“

Corona ungebremst: Virologe warnt vor überfüllten deutschen Krankenhäusern - „Das Personal fehlt“

Es dreht sich noch immer alles um ihn

Daniel Küblböck: Zwei Jahre nach Verschwinden - Vater wünscht sich besonderes Szenario

Seit genau zwei Jahren fehlt jede Spur von Daniel Küblböck. Dennoch will sein Vater die Hoffnung auf eine Rückkehr seines Sohnes nicht aufgeben.

  • Am 9. September 2018 stürzte Daniel Küblböck von Bord eines Kreuzfahrtschiffes.
  • Seither gibt es kein Lebenszeichen vom ehemaligen DSDS-Teilnehmer.
  • Sein Vater hat aber noch immer Hoffnung auf eine Rückkehr seines Sohnes.

Passau - Bekannt wurde er als humorvoller und etwas extravaganter Teilnehmer der ersten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Schnell mauserte sich Daniel Küblböck dann zum Publikumsliebling, der mit seiner Musik tatsächlich Erfolge feiern konnte.

Doch vor zwei Jahren änderte sich plötzlich alles. Denn am 9. September 2018 ist der Sänger mutmaßlich vor der kanadischen Küste über Bord eines Kreuzfahrtschiffes gegangen und seither im Atlantischen Ozean verschollen. Seither fehlt jedes Lebenszeichen von ihm.

Daniel Küblböck: Das tragische Verschwinden des Ex-DSDS-Kandidaten jährt sich zum zweiten Mal

Nun jährt sich der tragische Vorfall bereits zum zweiten Mal. Seine Freunde und vor allem seine Familie wollen die Hoffnung auf Daniels Rückkehr aber nicht aufgeben. Sein Vater hat jetzt mit einem RTL-Reporter gesprochen, der erklärt, dass Günther Küblböck noch immer den tiefen Wunsch habe, dass sein Sohn eines Tages bei ihm an die Tür klopfe und in sein Leben zurückkehre. Den möglichen Tod seines Sohnes will er nicht akzeptieren.

Das Amtsgericht Passau teilt diese Hoffnung nicht. In einer „Amtlichen Anzeige“ forderte das Gericht Küblböck im August auf, sich bis spätestens Ende September zu melden. Andernfalls wird er am 30. September für tot erklärt. Eine Tatsache, die Günther Küblböck nicht hinnehmen möchte. Er wollte sogar gegen das Verfahren vorgehen, scheinbar aber ohne Erfolg.

Daniel Küblböck: Seine Familie will die Hoffnung auf ein Lebenszeichen nicht aufgeben

Gegenüber dem Reporter des TV-Senders berichtet er auch, dass er bereits vor Daniels Kreuzfahrt-Reise im Herbst 2018 ein komisches Gefühl im Bauch gehabt habe. Den tragischen Ausgang hat aber niemand erahnen können. Auch das Überwachungsvideo von der AIDA Luna habe er sich bis heute nicht angesehen. Es sei ihm beschrieben worden, aber die Aufnahmen selbst anzusehen, habe er verweigert.

Im Leben der Familie dreht sich, laut RTL-Bericht, noch immer alles um Daniel und den Verlust. Im Rahmen seines Verschwindens gebe es einige Fragezeichen. Das beschäftige die Angehörigen. Die Familie sehne sich zwar nach Ruhe, aber die letzte Hoffnung, dass ihr Daniel vielleicht noch lebt oder irgendwo ist, die wolle man einfach nicht aufgeben.

Unter seinem letzten Post auf Instagram hoffen auch zahlreiche Fans noch immer auf ein Lebenszeichen des Entertainers.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Henning Kaiser/dpa

Auch interessant

Kommentare