Er wurde teilweise in Deutschland gedreht

Lady-Di-Film feiert Premiere: Vorab-Fotos zeigen, wie Kristen Stewart als Prinzessin Diana aussieht

Ein geheimnisumwitterter Film über Prinzessin Diana feiert Weltpremiere. Vorab-Fotos zeigen, wie Kristen Stewart als Lady Di aussieht.

Venedig - Kurz nach dem 24. Todestag feiert ein Film über Prinzessin Diana Weltpremiere beim Festival Venedig. „Spencer“ spielt den Produktionsangaben zufolge in den Weihnachtsferien 1991, als sich Diana zur Trennung von Charles entscheidet.

In der Hauptrolle ist Kristen Stewart zu sehen, die mit den „Twilight“-Filmen bekannt wurde. Die Premiere stand für Freitag (3.9.) auf dem Programm; Prinzessin Diana starb am 31. August 1997 nach einem schweren Autounfall in Paris.

„Spencer“: Neuer Film über Prinzessin Diana

Ein verträumter Blick, das Kinn auf die Hand gestützt, ein markanter blauer Verlobungsring am Finger: So präsentiert sich Kristen Stewart als Prinzessin Diana am Set zu „Spencer“.

„Spencer“ ist eine deutsche Koproduktion und wurde zu großen Teilen in Deutschland gedreht, darunter in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Regie führte der Chilene Pablo Larraín. Der 45-Jährige verfilmte schon zuvor das Leben einer schillernden Persönlichkeit: In „Jackie“ verkörperte Natalie Portman die US-Präsidentengattin Jacqueline „Jackie“ Kennedy.

Kristen Stewart als Prinzessin Diana im Film „Spencer“.

„Spencer“: Vorab gab es von Lady-Di-Film nur wenige Dreh-Bilder

Über „Spencer“ wurde vorab nur sehr wenig bekannt. Bis vor der Premiere kursierten lediglich wenige Bilder vom Dreh, die die 31-jährige Kristen Stewart als britische Kronprinzessin zeigen. Auch in einem ersten Trailer (siehe oben) bekommen Fans einen ersten Eindruck.

21.07.1997: Prinzessin Diana, aufgenommen bei ihrem Besuch des Northwick Park Krankenhauses.

Das Drama ist einer von 21 Beiträgen, die im diesjährigen Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Venedig um die Preise konkurrieren. (dpa)

Rubriklistenbild: © John Stillwell

Auch interessant

Kommentare