Anklage!

Lady Gaga kann auf Gerechtigkeit hoffen: Fünf Festnahmen nach Entführung ihrer Hunde

May 6 2019 New York New York United States Lady Gaga arriving at the 2019 Met Gala
+
Lady Gaga 2019 bei der Met Gala

Lady Gaga kann auf baldige Gerechtigkeit im Entführungsfall ihrer zwei geliebten Hunde hoffen. Fünf Verdächtige müssen sich nun vor Gericht verantworten. 

Los Angeles – vor zwei Monaten wurden die zwei Französischen Bulldoggen von Superstar Lady Gaga (35) bei einem Überfall entführt. Nun soll es fünf Festnahmen gegeben haben und die Tatverdächtigen müssen sich unter anderem wegen versuchten Mordes und Raubüberfall verantworten. Die Entführung ereignete sich bei einem nächtlichen Spaziergang mit Hundesitter Ryan Fischer, der bei dem Raub von den Tätern angeschossen und schwer verletzt wurde. Eine Überwachungskamera in der Nachbarschaft zeichnete die brutale Attacke auf und ließ die Polizei nach drei Tatverdächtigen im Alter zwischen 20 und 25 suchen. Das Herz des Mega-Stars blutete und die 35-Jährige setzte kurzerhand via Instagram einen Finderlohn in Höhe von 500.000 Dollar aus. 

Geschichte der Finderin McBride war gelogen

Nur zwei Tage später dann die Erlösung: Eine Frau gab Koji und Gustav bei der Polizeiwache in Los Angeles ab. Die Zwei seien an einem Pfahl angebunden gewesen. Was zu dem Zeitpunkt nicht an die Öffentlichkeit drang: Die Polizei traute der Geschichte der gütigen Finderin nicht und riet der Schauspielerin den Finderlohn zunächst nicht auszuzahlen. Ein guter Rat, wie sich herausstellen sollte, denn der Polizei soll mittlerweile ein Video vorliegen, was die Entführer zeigt, wie sie Koji und Gustav in einer Gasse abladen. Dies machte also auch Finderin Jennifer McBride nicht nur zur Lügnerin, sondern auch zur Tatverdächtigen.

Hoffnung auf Gerechtigkeit: Den Tätern stehen schwere Anklagen bevor

Die Staatsanwaltschaft gab nun die Namen der weiteren Verdächtigen bekannt: James Howard Jackson, Jaylin Keyshawn White und Lafayette Shon Whaley seien wegen versuchten Mordes und bewaffneten Raubüberfalls angeklagt. Jackson müsse sich zusätzlich wegen des Abfeuerns und Tragens einer Waffe verantworten und White werde wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. Weiterhin seien McBride und Vater eines Hauptverdächtigen Harold White wegen Beihilfe angeklagt. 

Die Sängerin befand sich zum Tatzeitpunkt für die Dreharbeiten zum Film „House of Gucci“ in Rom. In dem Film, der im November dieses Jahres erscheinen soll, wird Lady Gaga zu Lady Gucci und verkörpert die weibliche Hauptrolle als Patrizia Reggiani.

Auch interessant

Kommentare