„Niemand sollte sein Kind beerdigen müssen“

Larry King: Tragischer Verlust

Larry King.
+
Talkshow-Veteran Larry King wird vom Schicksal gebeutelt

Unbegreiflicher Schock für Larry King: Innerhalb kürzester Zeit muss er sich von gleich zwei seiner Kinder verabschieden.

  • Larry King befindet sich in tiefer Trauer um zwei seiner Kinder.
  • Auf Facebook veröffentlicht er ein bewegendes Statement, in dem er seiner Trauer Ausdruck verleiht.
  • Seine Fans bittet der TV-Star darum, während dieser schwierigen Zeit die Privatsphäre seiner Familie zu respektieren.

Los Angeles - Für Larry King ist der Albtraum aller Eltern Wirklichkeit geworden: Er hat den Tod von gleich zwei seiner Kinder miterleben müssen. Im Abstand weniger Wochen verstarben sein 65-jähriger Sohn Andy sowie seine 52-jährige Tochter Chaia. Auf seinen Social Media-Accounts zeigt sich der TV-Star, der vor allem dank seiner Talkshow ‚Larry King Live‘ bekannt ist, zutiefst bestürzt.

„Voller Trauer und mit dem gebrochenen Herzen eines Vaters bestätige ich den Verlust von zwei meiner Kinder“, schreibt er. „Beide waren gute und liebe Seelen und sie werden furchtbar vermisst werden.“ Auch zu den genauen Todesumständen äußert er sich. Andy sei am 28. Juli völlig unerwartet an einem Herzinfarkt gestorben. Seine Schwester starb am 20. August, nachdem bei ihr kurz zuvor Lungenkrebs diagnostiziert worden war. „Sie zu verlieren fühlt sich vollkommen falsch an. Kein Elternteil sollte sein Kind beerdigen müssen“, gesteht der 86-Jährige.

Larry King bittet um Zeit und Privatsphäre

Seinen Fans dankt Larry King auf Instagram für die vielen lieben Beileidsbekundungen, die die Familie nach der Tragödie erhalten habe. „In diesem Moment brachen wir ein wenig Zeit und Privatsphäre, um zu heilen. Ich danke euch dafür, das zu respektieren“, zeigt er sich erkenntlich. Sowohl Andy als auch Chaia stammen aus Larrys erster Ehe mit Alene Atkins. Das Paar ließ sich nach seiner ersten Ehe 1961 bereits zwei Jahre später wieder scheiden, wagte sich 1967 jedoch erneut vor den Traualtar. Vier Jahre später folgte die endgültige Trennung. Alene selbst starb 2017.

Laut eines vergangenen Tweets des Moderators schlief sie friedlich an der Seite ihrer Kinder ein. „Sie war eine feine Lady“, zollte ihr Larry Respekt. Aus seinen anderen Ehen hat er vier weitere Kinder. Stolze achtmal war der Talkshow-King bisher verheiratet. Von seiner letzten Partnerin, der Sängerin und Schauspielerin Shawn Southwick-King, ließ er sich letztes Jahr nach fast 22 Jahren Ehe scheiden, nachdem sie schon davor eine On-Off-Beziehung geführt hatten.

Auch beruflich hatte King immer wieder Schwierigkeiten: Nach den Enthüllungen über Donald Trumps ehemaligen Wahlkampfmanager, dass dieser dubiose Zahlungen aus der Ukraine erhalten habe, wurden auch gegen Larry King Vorwürfe laut.

Hollywood trauert derzeit um eine ihrer größten Legenden: US-Schauspieler Allan Rich ist gestorben*. Eine Legende des Bayerischen Rundfunks (BR) ist gestorben: Seine ehemaligen Kollegen verabschiedeten sich mit einer rührenden Stellungnahme von dem Moderator. Ein beliebter TV-Polizist kämpfte indessen in seinem Urlaub um sein Leben. (*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks)

Auch interessant

Kommentare