1. tz
  2. Stars

US-Star Lee Majors: "Schlimmster Verlust meines Lebens"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lee Majors in seiner Paraderolle: In "Ein Colt für alle Fälle" mimte der US-Star einen Kopfgeldjäger.
Lee Majors in seiner Paraderolle: In "Ein Colt für alle Fälle" mimte der US-Star einen Kopfgeldjäger. © Picture Alliance

Los Angeles - Lee Majors ist schwer getroffen! Dem US-Schauspieler wurde seine Bambi-Trophäe geklaut. Nun hofft er auf Ersatz, stößt aber auf taube Ohren.

Update vom 15. November 2017: Wer bekommt da goldene Rehkitz in diesem Jahr? Wir begleiten die Bambi-Verleihung auch 2017 wieder im Live-Ticker.

Update vom 15. November 2016: Am Donnerstag wird das Bambi 2016 verliehen. Hier erfahren Sie, wer die Gäste und Gewinner sind und wie Sie das Event live im TV und Live-Stream sehen. Wir bieten Ihnen alle Infos zur Bambi-Verleihung 2016.

Vor 30 Jahren war er einer der TV-Helden: US-Schauspieler Lee Majors, der als Colt Seavers in den 80ern als Stuntman und Kopfgeldjäger auf Verbrecherjagd ging. Ein Colt für alle Fälle war aber nicht der einzige Erfolg des heute 77-Jährigen. Schon in der zweiten Hälfte der 60er-Jahre spielte er in der Western-Serie Big Valley. Und dies so erfolgreich, dass er dafür in München 1970 sogar mit dem Medienpreis Bambi geehrt wurde.

Doch genau dieses goldene Rehkitz ist dem Ex-Mann der 2009 an Krebs gestorbenen Kollegin Farrah Fawcett (Drei Engel für Charlie) vor Kurzem aus seiner Villa in Houston gestohlen worden. Weil die Auszeichnung, die er am 18. Februar 1970 im Deutschen Museum aus den Händen von Show-Legende Hans-Joachim Kuhlenkampff erhalten hatte, für ihn immer noch einen Höhepunkt seiner Karriere markiert, wünscht sich Majors derzeit nichts sehnlicher, als die Statuette zurückzubekommen: "Einer der schlimmsten Verluste meines Lebens", beschreibt er seinen Schmerz gegenüber der tz.

Bambi hat Aussehen verändert

Da aber die Diebe bislang nicht gefasst werden konnten, wandte sich Majors an den "Vater" des Bambi: die Hubert Burda Media, ein international renommiertes Münchner Medienhaus, das den Bambi mittels einer Jury vergibt. Der Schauspieler will ein Ersatz-Kitz für sein verlorenes. Was eins zu eins schwierig sein dürfte. Denn die heute fast drei Kilo schwere Figur mit 18-Karat-Goldüberzug (Materialwert: rund 3000 Euro) hat im Laufe der Jahre ihr Antlitz verändert - Majors bekäme wohl das neue Design (seit 2000 in Verwendung).

Doch schon der Ersatz selbst ist nicht sicher. Denn Burda scheint sich dagegen zu sperren. "Wir sind da nicht wirklich auf Hilfsbereitschaft gestoßen", klagt der US-Star. Das Unternehmen war am Sonntag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Hunderte Bambis sind seit 1948 vergeben worden. Stifter des Preises ist Verleger Dr. Hubert Burda, er begrüßt jedes Jahr rund 800 prominente Gäste aus Gesellschaft, Showbusiness, Medien, Politik und Wirtschaft zu einer glanzvollen Gala. Und nun will einer seine liebste Trophäe noch einmal. Vielleicht kriegt Majors ja das übrige Rehkitz von Schlagersänger Heino, das dieser zurückgab, nachdem Skandalrapper Bushido 2011 auch den Preis bekam.

MPB

Auch interessant

Kommentare