1. tz
  2. Stars

Michelle plötzlich entstellt: „Lets Dance“-Profi Christian Polanc legt Schlagerstar mit Botox-Filter rein

Erstellt:

Von: Lisa Klugmayer

Kommentare

Michelle und Christian Polanc in der ersten Lets-Dance-Folge 2022. Michelle mit einem Botox-Filter beim Essen (Fotomontage)
Christian Polanc ist nicht nur ein richtig guter Tänzer, sondern wohl auch ein großer Scherzkeks. Sein neustes Opfer? Schlagerstar und „Lets Dance“-Partnerin Michelle. (Fotomontage) © RTL/Stefan Gregorowius & Instagram/Michelle

Christian Polanc ist nicht nur ein richtig guter Tänzer, sondern wohl auch ein großer Scherzkeks. Sein neustes Opfer? Schlagerstar und „Lets Dance“-Partnerin Michelle.

Köln - Ist das wirklich Michelle? Neeein! Doch?! Ihr Tanzpartner Christian Polanc filmt die Schlagersängerin zwischen den Lets-Dacen-Proben, doch die 50-Jährige ist nicht wiederzuerkennen. War der Schlagerstar etwa beim Beauty-Doc und hat es dort etwas übertrieben? Nein, Christian Polanc hat sich nur einen Scherz mit seiner Tanzpartnerin erlaubt, wie tz.de berichtet.

Botox-Filter: Michelle wird von Lets-Dance-ProfiChristian Polanc fies reingelegt

Die Lippen gleichen einem Schlauchboot, die Haut ist super glatt und aufgepolstert und ihre Wangenknochen wirken unnatürlich. Doch keine Panik: Michelle ist nicht das Opfer einer schiefgegangenen Botox-Behandlung. Der Schlagerstar hat einfach nur einen Filter benutzt. Besser gesagt: Ihr Tanzpartner Christian Polanc hat den Filter über die Instagram-Story gelegt, um ihr einen kleinen Streich zu spielen.

„Michelle? Was gab‘s zum Essen?“, fragt er ganz unschuldig. Doch Michelle scheint zu ahnen, dass etwas nicht stimmt. Zögernd antwortet sie: „Ich hab‘ Gemüselasagne. Was machst denn du wieder? Was machst du mit meinem Handy?“. Die gemeine Lache von Christian Polanc verrät ihn endgültig. „Du machst wieder irgendwas mit einem fiesen Filter“.

Mit Verzerrungsfilter unkenntlich gemacht: Schlagerstar Michelle kann über sich selber lachen

Mit ihrer Filter-Vermutung hat Michelle den Nagel auf dem Kopf getroffen. Doch die Schlagersängerin kann auch über sich selber lachen. In der nächsten Story filmt sie sich wieder selbst - und legt nun ebenfalls einen Filter über ihre Aufnahme. Diesmal kein Botox oder einen Schnauzer, sondern einen Verzerrungsfilter. „Das Tanzen hat mich ein bisschen verändert“, scherzt sie.

Doch Michelle kann so schnell nichts entstellen. Egal ob auf der Bühne oder dem Tanzparkett, die Schlagersängerin macht immer eine Mega-Figur. Nun sorgt sie für eine große Überraschung: Knapp 16 Jahre nach ihrem ersten Playboy-Shooting ließ sie sich erneut für das Magazin ablichten.

Verwendete Quellen: Instagram/michelle_aktuell

Auch interessant

Kommentare