Wegen eines Briefes

Lena Meyer-Landrut: „I love you“ an Comedian - Staatssekretär schaltet sich ein

Lena Meyer-Landrut 
+
Ein deutscher Comedian teilte einen Brief mit seinen Fans auf Facebook. Sängerin Lena Meyer-Landrut reagiert darauf in ihrer Instagram-Story mit einem „I love you“.

Ein deutscher Comedian teilte einen Brief mit seinen Fans auf Facebook. Sängerin Lena Meyer-Landrut reagiert darauf in ihrer Instagram-Story mit einem „I love you“.

  • Sängerin Lena Meyer-Landrut sendete über Instagram ein „I love you“ an einen Comedian.
  • Sie reagierte damit auf einen Brief, den dieser bei Facebook veröffentlicht hat.
  • Dann meldet sich auch ein Staatssekretär zu Wort.

München - Mit ihrem Song „Satellite“ gewann die deutsche Sängerin Lena Meyer-Landrut 2010 den Eurovision Song Contest und holte den zweiten Sieg für Deutschland in der Geschichte des Wettbewerbs. Als Sängerin, Songwriterin und Werbegesicht einiger Kosmetikmarken, ist sie über die Grenzen von Deutschland hinaus bekannt. Auf der Social-Media-Plattform Instagram folgen der 29-Jährigen über 3,6 Millionen Menschen. Vor Kurzem veröffentlichte die Sängerin in ihrer Story ein schlichtes, kurzes „I love you“. Die Worte richtete sie an einen deutschen Comedian.

Lena Meyer-Landrut: „I love you“ an Comedian - Grund war ein veröffentlichter Brief

Die Liebesbotschaft der 29-Jährigen richtete sich an den Komiker Helge Schneider (65). Dieser hatte - wohl als Reaktion auf die am Mittwoch, 28. Oktober verkündeten Corona-Maßnahmen - einen Brief an Vizekanzler Olaf Scholz geschrieben.

Sängerin Lena Meyer-Landrut sendete via Instagram ein „I love you“ an Komiker Helge Schneider.

Gegen den deutschlandweiten Lockdown ab Montag, 2. November, protestieren landesweit unter anderem Künstler wie Sänger, Schauspieler, Kabarettisten und viele mehr. Der Lockdown sowie die bisherige Corona-Politik bedrohe viele Existenzen aus der Branche. Finanzminister Scholz versprach, den Verlust der Einnahmen aus November 2020 mit 75 Prozent des Umsatzes aus November 2019 zu ersetzen. Und genau daran richtete sich der Brief von Helge Schneider.

Lena Meyer-Landrut: „I love you“ an Helge Schneider - Comedian schrieb Brief an Vizekanzler Olaf Scholz

„Hallo Olaf (Scholz - vizekanzler)“, beginnt dieser, „Ich hoffe, Du bekommst diese Nachricht irgendwie über Freunde oder Verwandte. Ich wollte Deine Adresse nicht suchen im Telefonbuch. Bei der Unterstützung für Künstler ist Dir ein Fehler unterlaufen: Ich habe im November 2019 gar kein Geld verdient, also kann man dafür ja auch keine 75% ausrechnen. Bitte mache das anders. Zum Beispiel nehme den JAHRESMONATSDURCHSCHNITT. Danke!“ Darunter folgt die Unterschrift des Unterhaltungskünstlers.

Der Facebook-Beitrag erhielt innerhalb von 22 Stunden über 800 Gefällt-mir-Angaben und wurde rund 12.700 Mal geteilt. Lena Meyer-Landrut kopierte die Nachricht des 65-jährigen Komikers in ihre Instagram-Story und kommentierte dies mit einem „Helge Schneider, I love you.“ Augenscheinlich bekundet sie damit ihre Zustimmung bei diesem heiß-diskutierten Thema.

Lena Meyer-Landrut: „I love you“ an Comedian - Staatssekretär schaltet sich ein

Die Nachricht dürfte bei Olaf Scholz auch ohne den Postweg angekommen sein. Beim Finanz-Staatssekretär ist das sicher geschehen, denn Wolfgang Schmidt antwortete Helge Schneider öffentlich über die Social-Media-Plattform Twitter. „Lieber @helgenews, so machen wir es. Soloselbstständige können wählen: entweder Vorjahresmonatsumsatz (welch Wort) November 2019 oder Durchschnitt des Jahresumsatzes 2019. Davon dann 75 Prozent als Zuschuss. Für die fixen Kosten. Alles Gute!“

Auch interessant

Kommentare