ESC-Gewinnerin in der Kritik

„Dir ist das Tierequälen egal?“: Lena Meyer-Landrut echauffiert ihre Fans mit einem Video

04.02.2020, Berlin: Lena Meyer-Landrut, Sängerin, am Rande der Sendung "The Voice Kids" - 8. Staffel. Foto: Britta Pedersen/dpa
+
Lena Meyer-Landrut hat sich verändert: Punktete die Sängerin 2010 vor allem mit Natürlichkeit, setzt sie heute auf auffällige Accessoires und Make-up-Statements. Dabei ist ihr Werbedeal heftig umstritten. (Archivbild)

Lena Meyer-Landrut, eigentlich Liebling der Deutschen seit ihrem ESC-Sieg 2010, muss sich derzeit heftiger Kritik auf Instagram stellen. Ihr neuestes Video lässt Tierschützer aufschreien.

  • Lena Meyer-Landrut* gewann 2010 den Eurovision Song Contest und punktete damals mit ganz viel Natürlichkeit und Authentizität.
  • Seit 2013 muss sich die deutsche Sängerin immer wieder drastischer Kritik stellen.
  • Als Werbegesicht für eine Kosmetikmarke wird sie nun erneut Opfer eines Shitstorms.

Berlin - 2013 verabschiedete sich Lena Meyer-Landrut von ihrem Teenie-Look, mit dem sie drei Jahre zuvor den Eurovision Song Contest* gewann. Die Sängerin zeigte sich fortan zunehmend erwachsen auf der Bühne, stilbewusst in Highheels und Designerkleidung. Ein Wandel, der damals nicht nur von vielen Fans bemerkt wurde: Ein französischer Kosmetikhersteller wurde auf die deutsche Sängerin aufmerksam und macht sie zu einer seiner Markenbotschafterinnen.

Beim ESC 2010 beeindruckte die damals 19-Jährige ganz Europa mit ihrer authentischen Ausstrahlung - für den TV-Zuschauer kaum merklich geschminkt und im schlichten schwarzen Kleid sang und tanzte sie sich zum Sieg. Für den Kosmetikhersteller entsprach Lena wohl dem Bild einer neuen Generation moderner, junger und selbstbewusster Frauen. Als Gesicht für die Haarcoloration „Casting Creme Gloss“ flimmerte Lena dann 2013 erstmals über deutsche Bildschirme. Aufträge für eine Gesichtspflegelinie und Make-up folgten.

Lena Meyer-Landrut gewann 2010 den ESC in Oslo. Mit ihrer Natürlichkeit konnte die damals 19-Jährige punkten. (Archivbild)

Lena Meyer-Landrut in der Kritik: Tierschützer sind schockiert über Video

Doch Lenas Werbedeal stößt vielen Fans immer wieder übel auf. Denn die Praktiken des Weltkonzerns sind international umstritten. Der französische Kosmetikhersteller steht in der harten Kritik, Tierversuche durchzuführen. Ein Fakt, der Lenas natürlichem und unabhängigem Image in vielerlei Hinsicht widersprechen sollte. Doch die deutsche Sängerin steht nach wie vor für den Arbeitgeber vor der Kamera und reiht sich damit in die Riege internationaler Stars, wie Milla Jovovich, Jennifer Lopez und Eva Longoria, ein.

Nun provoziert Lena mit einem Post auf Instagram erneut ihre tierlieben Fans. In einem Schminkeditorial bewirbt die 29-Jährige drei Produkte des umstrittenen Weltkonzerns. Ihren Followern möchte sie ihre „Mini-Make-up-Morgenroutine“ empfehlen, mit dem man sofort ein ganz „natürliches Finish“ kreieren kann. Mit den drei Produkten, einem Make-up, einer Mascara und einem Lipgloss, schminkt sich Lena bis zur perfekten Natürlichkeit - ein Widerspruch für viele ihrer Fans, denn ihr Werbepartner verhalte sich alles andere als „natürlich“. Die Kritik an der deutschen Sängerin* fällt entsprechend hart aus:

Test an Tieren! Warum benutzt und promovierst du diese Artikel? =(

Instagram-Nutzerin

„Lieber Singen statt die Seele für Werbung zu verkaufen, liebe Lena!“, rügt eine andere Instagram-Nutzerin die Sängerin harsch. Viele von Lenas Fans stecken aber auch in einer Art Zwickmühle. Die Freude über Lenas Instagram-Post ist einerseits groß und viele ihrer Follower überschütten den Star mit Komplimenten zu ihrem Look und ihrer Ausstrahlung - doch dass ihr Idol noch immer mit dem Hersteller zusammenarbeitet, können sie trotz aller Zuneigung zu ihr nicht verstehen. „Schöne Aufnahme von dir. Nur schade, dass du L‘Oréal verwendest bzw. vertrittst“, kommentiert einer ihrer Follower enttäuscht.

Lena Meyer-Landrut dürfte seit 2013 wohl schon viele ihrer Fans durch ihre Werbung erzürnt - und auch verloren haben. Viele werfen der deutschen Sängerin vor, ihre große Reichweite in den Sozialen Medien* für die falschen Produkte zu missbrauchen. Lena - zuletzt Jurorin bei „The Voice Kids“ - hat schließlich auch viele sehr junge Follower und könnte etwa auch vegane Kosmetikprodukte bewerben, befindet sich der Markt doch ohnehin gerade im Wandel hin zu nachhaltigen Marken, die ohne Tierversuche und Mirkoplastik arbeiten. Kritische Nachfragen unter ihrem aktuellsten Instagram-Post lässt Lena gerade noch unkommentiert.

Schlimme Nachricht für die Fans von Lena Meyer-Landrut: Sie kann momentan keine neue Musik produzieren. ProSieben-Moderator Daniel Aminati erntete für eine unglaubliche Aktion einen Mega-Shitstorm. Und Lena Meyer-Landrut ist zurück auf Instagram - ihre Fans sind begeistert. Lena Meyer-Landrut gibt private Einblicke in den Urlaub - ihre Freundin weist sie auf einen Fehler hin.

(cos) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare