1. tz
  2. Stars

Wirbel um Leonardo DiCaprios peinlichsten Film

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Leonardo DiCaprio
Bei "Don's Plum" würde DiCaprio am liebsten selbst wegschauen. © dpa

Los Angeles - In diesem Jahr könnte Leonardo DiCaprio endlich einen Oscar bekommen. Da kommt es ihm gar nicht gelegen, dass nun sein schlechtester Film aufgetaucht ist.

Viele Kritiker bescheinigen Leonardo DiCaprio, dass “The Revenant – Der Rückkehrer” sein bester Film ist. Nicht happy ist der 41-Jährige darüber, dass jetzt sein schlechtester Film an die Öffentlichkeit gelangt. „Don’s Plum“ wurde bereits 1995 gedreht und vereinigt Leo mit seinem besten Freund Tobey Maguire und dem späteren „Entourage“-Star Kevin Connolly. Nur, dass die Stars bislang per Gerichtsbeschluss verhinderten, dass der Low-Budget-Streifen in Amerika in die Kinos kam. Zu peinlich ist ihnen der Inhalt. Denn insbesondere Leo kommt nicht gut darin weg. 

Worum es geht: DiCaprio und seine Freunde sitzen beim Dinner und Leo stachelt die Girls an, über Selbstbefriedigung zu reden, nennt Frauen „Flittchen“ und „Nutten“ und enthüllt, dass er Sex mit Prostituierten hatte. 

„Don’s Plum“-Regisseur R.D. Robb, der 20 Jahre für eine Veröffentlichung kämpfte, stellte den gesamten Film kostenlos ins Internet und kann jetzt zuletzt lachen - dachte er zumindest. Denn wie er auf seiner Homepage für den Film mitteilt, hat der mehrfache Oscar-Anwärter DiCaprio

erneut die Online-Verbreitung des Films gestoppt

Dierk Sindermann

Auch interessant

Kommentare