Familie bestätigte Todesnachricht

Teenie-Idol und Popstar überraschend gestorben - Seine Band wurde mit den Beatles verglichen

Les McKeown
+
Les McKeown ist mit 65 Jahren überraschend gestorben.

Mit nur 65 Jahren ist er überraschend gestorben: Die Trauer um Pop-Sänger Les McKeown ist groß.

Edingburgh - Große Trauer in der Musikwelt: Der schottische Popstar, Sänger und Mitbegründer der Rock-Band Bay City Rollers, Les McKeown, ist im Alter von 65 Jahren überraschend gestorben. Er galt zusammen mit seinen Band-Mitgliedern in den 70er Jahren als Mädchenschwarm. Seinen Tod bestätigte seine Familie offenbar über seine Facebook-Seite.

Britischer Sänger ist tot: Les McKeown stirbt überraschend mit 65 Jahren

 „Mit tiefer Traurigkeit geben wir den Tod unseres geliebten Ehemannes und Vaters Leslie Richard McKeown bekannt. Leslie ist am Dienstag, den 20. April 2021, plötzlich zu Hause gestorben“, heißt es dort. Die Ursache seines Todes ist unklar.

Popstar mit nur 65 Jahren gestorben: Band trauert um seinen Sänger

Nicht nur seine Familie zeigt die große Trauer um den Sänger. Auch bei seiner Band sitzt der Schock über die Todesnachricht offenbar tief. Sie veröffentlichte ein Trauerbekundung auf Facebook. „Wir sind traurig über die Nachricht von Leslie McKeowens Tod“, so ihr Statement und weiter: „Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Frau Peko und seinem Sohn Juki, ihrer Familie und ihren Freunden. Ruhe in Frieden, Leslie.“ Die Band war vor allem in den 70er Jahren mit ihren Songs wie „Bye Bye Baby“ und „Shang-a-Lang“ erfolgreich und landete in England mit mehreren Alben auf Platz 1 der Charts. Ähnlich wie die Beatles galten sie als Teenie-Idole und wurden sogar mit ihnen verglichen. (jbr)

Schlager-Star Willi Herren starb überraschend mit 45 Jahren. Kurz nach seinem Tod wurde in seiner Wohnung eingebrochen. Und auch in der deutschen Musikwelt ist die Trauer groß: Barby Kelly ist gestorben.

Auch interessant

Kommentare