1. tz
  2. Stars

Ukraine-Konflikt: Motsi Mabuse sorgt sich um ihre Familie - „Keine Möglichkeit rauszukommen“

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Motsi Mabuse postete ein Statement ihr ihre Instagram-Story: Ihre Schwiegereltern leben in der Ukraine
Motsi Mabuse postete ein Statement ihr ihre Instagram-Story: Ihre Schwiegereltern leben in der Ukraine © instagram.com/stories/motsimabuse

Motsi Mabuse und ihr Ehemann Evgenij Voznyuk machen sich große Sorgen während des Ukraine-Konflikts. Ihre Schwiegereltern stecken fest.

Köln - Es sind Bilder, die die Welt erschüttern. Putin greift seit zwei Tagen die Ukraine an. Menschen fürchten in diesem Land um ihr Leben, flüchten vor einem nächsten Angriff. Es herrscht Krieg. Etliche Bürgerinnen und Bürgerin sind derzeit auf der Flucht. Kilometerlange Staus auf den Straßen - viele von ihnen möchten das Land schnellstmöglich verlassen. Auch „Let‘s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse äußerte sich zu diesen schlimmen Taten von Russland - sie lebt derzeit in großer Angst und Sorge. Denn ihre Schwiegereltern leben in der Ukraine und haben keinerlei Möglichkeiten rauszukommen.

Motsi Mabuse sorgt sich um ihre Schwiegereltern in der Ukraine
Motsi Mabuse sorgt sich um ihre Schwiegereltern in der Ukraine © instagram.com/stories/motsimabuse

„Let‘s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse: „Alles wurde heruntergefahren“

Der Ukraine-Konflikt macht der 40-Jährigen zu schaffen. In ihrer Instagram-Story postete sie: „Unsere Eltern sind in Sicherheit, haben aber keine Möglichkeit rauszukommen! Absolut alles wurde heruntergefahren“. Ihre Schwiegermutter weinte bitterlich am Morgen und es bricht der „Let‘s Dance“-Jurorin das Herz, wie sie selbst auf Twitter schrieb. Ihre Follower forderte sie auf für die Ukraine und die gesamte Welt zu beten. Auch „Let‘s Dance“-Tänzer Vadim Garbuzov teilte den öffentlichen Post seiner Kollegin ebenfalls auf seinem Instagram-Account - auch er stammt gebürtig aus der Ukraine. „Meine Oma lebt noch dort. Sie wurde durch Raketenangriffe geweckt und suchte im Keller Schutz. Ich konnte zum Glück noch mit ihr telefonieren“, erzählte der 34-Jährige im Gespräch mit Heute.

Motsi Mabuse: Ihr Ehemann kommt aus der Ukraine

Mit ihrem Ehemann Evgenij Voznyuk ist die Profi-Tänzerin seit 2017 verheiratet. Gemeinsam hat das Paar eine dreijährige Tochter. Ihre Fans und Follower wird sie auf der Social-Media-Plattform Instagram auf dem Laufenden halten - nun bleibt abzuwarten, wie Motsi und ihr Ehemann ihren Schwiegereltern in der Ukraine helfen können. Regelmäßig teilt die 40-Jährige Informationen rund um den Ukraine-Konflikt in ihren Instagram-Storys.

Auch interessant

Kommentare