„Sie war so berührend als Schauspielerin“

Mitten in Trauer um Willi Herren: Zweite Todes-Nachricht erschüttert Fans der „Lindenstraße“

Giselle Vesco
+
Giselle Vesco (hinten rechts) bei einem Shooting mit den Kollegen zur 1000. „Lindenstraße“-Folge im Jahr 2005.

Fans der ARD-„Lindenstraße“ werden nach Bekanntwerden von Willi Herrens Tod von einer weiteren traurigen Nachricht erschüttert.

Berlin - Große Trauer um Giselle Vesco. Die Schauspielerin ist laut Express.de im Alter von 95 Jahren gestorben. Das Portal beruft sich auf eine Traueranzeige. Tatsächlich findet sich auf dem Trauer-Portal des Tagesspiegels eine Todesanzeige vom 25. April, wonach Giselle Vesco bereits am 17. März verstorben sei. Ihr Tod gelangt also erst mit Verspätung an die breite Öffentlichkeit, wenngleich sich schon ein Twitter-Post aus dem März dazu findet.

Sigrid Gräwert, nach eigenen Angaben „Regie-Assistentin und Standfotografin bei vielen TV-Filmen und Serien von Günter Gräwert“, trauert jetzt bei Facebook öffentlich um ihre „liebe alte Freundin“ Giselle Vesco. „Ruhe in Fieden, liebe Giselle“, schreibt sie. Und erklärt weiter: „Giselle wohnte viele Jahre ‚über mir‘ in der Berliner Leibnizstraße, dicht am Kudamm. Da war ihre Schwester Nora Vesco noch Primaballerina an der Oper und Giselle hatte eine Kneipe gegenüber.“

Giselle Vesco auf einem Foto aus dem Jahr 2005.

Ein Fan reagiert mit bewegenden Worten: „Ach sie war so großartig und berührend als Schauspielerin! Möge sie in Frieden ruhen!“, heißt es bei Facebook. Auch unter dem Beitrag des Express äußern sich einige Anhänger bestürzt.

Giselle Vesco, die laut WDR am 13. Mai 1925 in Berlin geboren wurde, war eineinhalb Jahrzehnte lang in der Rolle der Hildegard Scholz Teil der ARD-“Lindenstraße“, wie auf der offiziellen Homepage nachzulesen ist. Vom ersten Auftritt 2000 in Folge 772 bis zum letzten 2015 in Episode 1543 vergingen rund 15 Jahre. Die Serien-Figur Hildegard Scholz erkrankte an Demenz und zog ins Pflegeheim, verstarb dann 2015 an einem Aneurysma im Magen. Die Todesursache bei Giselle Vesco wurde zunächst nicht bekannt.

Vesco war nicht nur aus der „Lindenstraße“ bekannt, sondern spielte laut IMDB auch in fünf „Tatort“-Folgen mit sowie in anderen Film- und Serienproduktionen wie „Ein Fall für zwei“ oder „Der Alte“.

Es ist die zweite Todes-Nachricht innerhalb kurzer Zeit, die Fans der ARD-“Lindenstraße“ verkraften müssen. Erst vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Willi Herren im Alter von nur 45 Jahren verstorben ist. (lin)

Auch interessant

Kommentare