Er lag selbst im Koma

Heftiger Corona-Schicksalsschlag: „Lindenstraße“-Star verliert beide Eltern nach Covid-19-Erkrankung

Schauspieler Christian Kahrmann vor seinem Café „Kahrmanns Own“ , das während der Coronavirus-Krise geschlossen werden musste.
+
Schauspieler Christian Kahrmann vor seinem Café „Kahrmanns Own“ , das während der Coronavirus-Krise geschlossen werden musste.

Das Coronavirus bringt schlimme Schicksale mit sich: Eines ist das von Christian Kahrmann. Der Schauspieler infizierte sich. Seine Eltern starben in Verbindung mit Covid-19.

München - Das Coronavirus traf ihn schwer: Im März 2021 infizierte sich der ehemalige „Lindenstraße“-Star Christian Kahrmann mit dem Virus. Nun hat der Schauspieler nach seinem Vater auch seine Mutter verloren, wie er gegenüber Bild.de sagte.

„Lindenstraße“: Schauspieler Kahrmann verliert nach Covid-19-Erkrankung beide Eltern

„Meine Mutter Ute ist am 4. Juni verstorben. Sie hatte Krebs und dazu kam Corona“, so Kahrmann gegenüber Bild.de. Er habe das Ganze noch nicht richtig verarbeiten können. „Es liegt mir schwer auf der Seele“, fügte er an. Rund drei Wochen lag Christian Kahrmann selber wegen dem Coronavirus im Koma. Als er aus dem künstlichen Koma erwachte, erfuhr er, dass sein Vater am selben Tag an den Folgen einer Infektion gestorben war.

Anfang Mai erzählte der Schauspieler gegenüber Bild.de, dass er seine Eltern Mitte März besucht habe. „Ich bemerkte dort schon Symptome. Als ich nach Berlin zurückkehrte, hatte ich Schüttelfrost und vierzig Grad Fieber.“ Ob er damals seine Eltern angesteckt habe, wisse er selber nicht sicher, gab er zuvor an. Sein Zustand verschlechterte sich, er musste beatmet werdet. „Es stand bei mir Spitz auf Knopf, ob ich durchkomme.“ In dieser Zeit habe er 15 Kilo abgenommen.

Christian Kahrmann nach Corona-Erkrankung: „Will unbedingt wieder vor die Kamera“

„Ich kann zwar noch nicht joggen“, sagte er der Zeitung. „Aber ich bin froh, dass ich nicht mehr auf den Rollator angewiesen bin.“ Auch an die Arbeit denkt der 48-Jährige bereits wieder nach seiner Corona-Erkrankung.. „Ich will unbedingt wieder vor die Kamera“, so der Schauspieler, der von 1985 bis 1993 in der „Lindenstraße“ die Rolle des Benny Beimer spielte. Zweimal kehrte er in die Sendung zurück: 2010 und 2020. Bekannt ist er unter anderem auch aus dem „Tatort“. Einen schweren Schicksalsschlag muss auch der Sohn von „Schwarzwaldklinik“-Star Klausjürgen Wussow verkraften: den Tod des eigenen Kindes.

Auch interessant

Kommentare