1. tz
  2. Stars

Lola Weippert fassungslos über Gerüchte: „Schwanger in 60 Sekunden“ - ernste Botschaft mit Photoshop-Bild

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Lola Weippert filmt sich im Bad
Lola Weippert erhält zunehmende Glückwünsche zu ihrer „Schwangerschaft“. © Screenshot Instagram/Lola Weippert

Lola Weippert wurde von einigen Medien fälschlicherweise als „schwanger“ betitelt. Nun bezieht die Moderatorin auf ihre typisch ironisch-witzige Weise Stellung.

Berlin - „Weil jetzt so viele Fragen: Ja, ich bin schwanger“, sagt Lola Weippert in ihrem Instagram-Video lachend. Ernst meint sie es nicht, im Gegenteil. Sie filmt sich im Spiegel und streichelt sich dabei über den Bauch, der Knopf und Reißverschluss ihrer Hose ist offen. Von wem? Auch darauf gibt die 25-Jährige direkt selbst die Antwort: „Das Kind ist natürlich von Nicolas Puschmann.“

Lola Weippert lacht über Schwangerschaftsgerüchte in Instagram-Video

Spätestens ab jetzt sollte klar sein: Die Radiomoderatorin, die Puschmann von der vergangenen „Let‘s Dance“-Staffel kennt, nimmt ihre Fans ordentlich auf die Schippe. Puschmann ist bekanntermaßen schwul. Lola Weippert bezieht mit dem Video, das nur so vor Ironie trieft, Stellung zu der Meldung, sie sei vielleicht schwanger. Passend dazu betitelt sie ihre Video-Aufklärung mit „Schwanger in 60 Sekunden“. Auslöser für die wirre Geschichte war ein früheres Instagram-Story-Video, bei dem sie sich mit Blähbauch und offenem Hosenknopf nach dem Essen über den Bauch streichelte.

Lola Weippert veröffentlicht gephotoshopptes Foto mit Bauch - und hat ernste Botschaft

Lola Weippert muss herzlich über diese in die Welt gesetzten Gerüchte lachen und stellt neben dem Video auch ein retuschiertes Foto von sich im Badeanzug online. Darauf hat sie einen mit Photoshop hingezauberten Babybauch. Unter das Bild schreibt Weippert: „Hater würden sagen, die Schwangerschaft sei fake! Dabei bin ich natürlich schwanger von meinem wunderbaren schwulen Freund Nicolas Puschmann, den ich einfach mal ans andere Ufer gelockt habe! So ungeschickt, dass die Schwangerschaft jetzt so schnell aufgeflogen ist wegen meiner Story, in der ich die Hose offen hatte. Verdammt!“

Doch so sehr Lola Weippert auch über die Gerüchteküche lachen kann, so möchte sie auch darauf aufmerksam machen, nicht allen Spekulationen zu glauben. Ernster fügt sie deswegen auch hinzu: „So, und bevor das jetzt wirklich jemand glaubt [...] … Nein, ich bin nicht schwanger! Finde es aber außerordentlich erschreckend, wie schnell so ein Lauffeuer entsteht!“

Lola Weippert: „Es reicht! Ich bin nicht schwanger.“

Auch in ihrer danach aufgenommen Instagram-Story betont Weippert noch einmal: „Falls jemand die Ironie seit gestern nicht versteht, ich bin nicht schwanger. Ich esse nur sehr gerne und sehr viel. Und habe auch sehr, sehr gerne nen Blähbauch.“ Und weiter: „Ihr müsst aufhören mich zu beglückwünschen. Es reicht! Ich bin nicht schwanger.“(jh)

Auch interessant

Kommentare