„Kommt kaum noch nach mit dem Zählen“

Wegen Sohn Loris: Lothars Ex Lolita schießt gegen Fußballlegende nach fünfter Scheidung

Lothar Matthäus und Lolita Morena
+
Seine zweite Ehe: Lolita Morena und Lothar Matthäus.

Auch seine fünfte Ehe wurde geschieden: Lothar Matthäus und Anastasia sind getrennt. Seine Exfrau Lolita überrascht das inzwischen nicht mehr.

München - „Wir haben irgendwann erkannt, dass sich unsere Interessen zu weit auseinander entwickelt haben“, erklärte Fußball-Legende Lothar Matthäus kürzlich gegenüber der Zeitung Bild. Damit bestätigte der 60-Jährige die Trennung von seiner fünften Ehefrau Anastasia Klimko. Schon Anfang des Jahres soll mit der 33-jährigen Russin alles zu Ende sein, sechs Jahre hielt die Ehe. Die neue Frau an seiner Seite kommt aus München und ist Unternehmerin.

Da waren sie noch glücklich: Lothar und Anastasia Matthäus

Lothar Matthäus: Scheidung Nummer Fünf

Gemeinsam hat das Paar auch einen Sohn, Milan, den beide vorsichtig auf die Trennung vorbereitet haben sollen. Ganz so scheint es aber nicht mit allen Kindern gelaufen zu sein, wie Lothars zweite Ehefrau Lolita nun bekannt gab. Die 60-Jährige und ehemalige „Miss Schweiz“ war mit dem Kicker von Januar 1994 bis Juli 199 verheiratet, die beiden galten als Traumpaar in den 90ern. Lolita ist TV-Moderatorin und Tierschützerin. Im Gegensatz zu seiner nun fünften Ex-Ehefrau, heißt sie mit Nachnamen aber nicht Matthäus, sondern trägt wieder ihren Mädchennamen Morena. Auch mit ihr hat Lothar Matthäus einen gemeinsamen Sohn: Loris. Er ist inzwischen 29 Jahre alt. Von der Trennung seines Vaters erfuhr er aber nicht einmal persönlich.

Lothar Matthäus-Ex: Sohn erfuhr es nicht von seinem Vater

Gegenüber der Bild erzählt Lolita Morena: „Er hat es unserem Sohn nicht selber gesagt. Loris hat es von seinen Halbschwestern erfahren. Aber so ist er halt. Lothar macht sein Ding und damit kommt er seit Jahren ganz gut durch.“ Nach der Scheidung von Matthäus erhielt Morena das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn - zu Lothar hat sie heute so gut wie keinen Kontakt mehr.
„Wir haben wenig bis gar keinen Kontakt. Aber ich habe zuletzt schon damit gerechnet, dass bald das Telefon klingelt und die Fragen zu seiner neuen Scheidung kommen. Da hat er ja mittlerweile auch Routine. Loris hat mir davon erzählt. Es ist keine Nachricht, die mich völlig überrascht“, so Morena.

Lothars Ex Lolita: „Kommt nicht mehr nach mit dem Zählen“

Die Schweizerin, die in ihrem Heimatland vor der Kamera steht, legt noch nach: „Ich kann ihm da jetzt bei seinen Ehen auch nicht mehr so gut helfen. Man kommt ja kaum noch nach mit dem Zählen.“ Trotzdem wünscht sie ihrem Ex-Mann das Beste: „Das ist sein Leben und er wird das auch diesmal wieder irgendwie hinbekommen. Ich wünsche ihm für die Zukunft und auch für eine nächste Ehe aber natürlich alles Gute.“

Kürzlich sorgte Lothar Matthäus auch für Wirbel, weil er einem Bayern-Star den Abschied nahelegte. Auch FCB-Trainer Nagelmann bekam Kritik ab.

Auch interessant

Kommentare