Mit 89 Jahren

Louis de Funès' Filmpartnerin Claude Gensac gestorben

+
In den Filmen mit Louis de Funès wurde Claude Gensac berühmt.

Paris - Die französische Schauspielerin Claude Gensac, in Deutschland vor allem als Filmpartnerin von Louis de Funès bekannt, ist tot. Sie starb in der Nacht zum Dienstag im Alter von 89 Jahren.

Das teilte ihr Sohn Frédéric Chemin der Nachrichtenagentur AFP mit. Sie drehte mehr als hundert Filme und arbeitete bis kurz vor ihrem Tod.

Claude Gensac spielte in zahlreichen Filmen die Ehefrau des französischen Filmkomikers Louis de Funès, aber auch andere Rollen. De Funès und Gensac standen unter anderem für "Brust oder Keule" und "Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe" gemeinsam vor der Kamera.

"Louis de Funès hat mich umgebracht", erklärte die Schauspielerin im Jahr 2000 in einem Interview, da sie nach dem Tod des Schauspielstars 1983 eine lange berufliche Durststrecke durchlebte. Sie schaffte es jedoch, am Theater an ihre Erfolge anzuknüpfen und verbuchte Ende der 2000er Jahre vor allem mit Fernsehserien neue Erfolge.

Für ihre Nebenrolle in dem Film "Lulu femme nue" ("Treibsand") wurde sie im Jahr 2015 für den französischen Filmpreis César nominiert - mit 88 Jahren.

afp

Auch interessant

Meistgelesen

Lena Meyer-Landrut postet intimes Foto aus dem Studio und die Fans flippen aus     
Lena Meyer-Landrut postet intimes Foto aus dem Studio und die Fans flippen aus     
Fans erstaunt: Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek lüftet privates Geheimnis
Fans erstaunt: Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek lüftet privates Geheimnis
Star aus Schmuddelfilmchen hat Helene-Fischer-Tattoo - und disst Sophia Thomalla
Star aus Schmuddelfilmchen hat Helene-Fischer-Tattoo - und disst Sophia Thomalla
Rücksichtslose Helene-Fischer-Fans sorgen für Stadiondurchsage und Polizeieinsatz
Rücksichtslose Helene-Fischer-Fans sorgen für Stadiondurchsage und Polizeieinsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.