1. tz
  2. Stars

Lucas Cordalis: Karriere und Privatleben des Musikers

Erstellt:

Kommentare

Lucas Cordalis mit seiner Frau Daniela Katzenberger
Lucas Cordalis mit seiner Frau Daniela Katzenberger © Christoph Hardt/ IMAGO

Lucas Cordalis ist inzwischen eine feste Größe im Showgeschäft. Das hat er nicht nur an seinem Papa Costa Cordalis (†75) zu verdanken. Er selbst hat sich schon als Musiker seine Sporen verdient und auch seine Ehefrau Daniela Katzenberger sorgt für die nötige TV-Präsenz.

Mallorca – Dem deutschen Sänger, Komponisten und Musikproduzenten Lucas Cordalis war schon von Kindheitsbeinen an das musikalische Talent in die Wiege gelegt. Das lag nicht zuletzt auch an seinem Vater, dem erfolgreichen Schlagersänger Costa Cordalis. Doch der Sänger hat sich mit eigenem Plattenlabel seine Sporen selbst verdient. Und gemeinsam mit Ehefrau Daniela Katzenberger ist er regelmäßig im TV zu Gast. Neben diversen Spielshows tobt sich der gebürtige Frankfurter inzwischen auch als Reality-Star vor den Bildschirmen aus.

Lucas Cordalis – Sein Weg zur Musik dank Papa Costa

Lucas Cordalis wurde am 7. August 1967 in Frankfurt am Main als Sohn von Costa Cordalis und Ingrid Cordalis geboren.

Die Liebe zur Musik war ihm schon in die Wiege gelegt. Und sein Vater Costa, der eine gefeierte Schlagerikone war, förderte schon früh das Talent seines Sohnes. Schon als Kind war Lucas als Sänger daher sehr aktiv. Sein Vater zog ihn gelegentlich als Chorsänger zu der Produktion neuer Songs heran. So war Sohnemann Lucas bereits auf dem 1976 produzierten Schlager „Anita“, einer der größten Hits seines Vaters, im Background-Chor zu hören.

Lucas Cordalis – Mit Papa Costa und Schwester Kiki auf die Bühne

1997 wagte Lucas Cordalis im Alter von 30 Jahren endgültig den Einstieg ins Showgeschäft. Unterstützung erhielt er dabei von seinem Vater Costa sowie seiner Schwester Angeliki – auch bekannt als Kiki Cordalis. Mit dem Song „Viva la noche“ landete das Trio Cordalis bereits einen ersten Hit. Es folgten Live-Auftritte in TV-Shows. Gelegentlich war aber auch nur das Vater-Sohn-Gespann unterwegs. Das Duo Cordalis war unter anderem im ZDF-Fernsehgarten, bei „Immer wieder sonntags“ in der ARD, im MDR-Riverboat, in der ZDF-Hitparade, aber auch bei „Verstehen Sie Spaß“ zu Gast. Die Homepage des Familienclans CORDALIS erinnert noch an die Erfolge von Lucas mit Papa Costa und Schwester Kiki. Aber auch als Solist wagte Cordalis in dieser Zeit seine ersten Gehversuche, zum Beispiel in der MDR-Sendung „Kleeblatt“. Außerdem nahm er 2004 bei der RTL-Show „Star Duell“ teil, in der zehn Prominente im Gesangswettbewerb gegeneinander antreten mussten.

Lucas Cordalis – Sein eigenes Plattenlabel auf Mallorca

Im Jahr 2002 wagte Lucas Cordalis den nächsten Schritt. Er rief auf der Baleareninsel Mallorca sein eigenes Plattenlabel mit dem Namen „Supersonic Entertainment Mallorca“ ins Leben und gründete ein Tonstudio. Er arbeitete mit Stars wie David Hasselhoff und DJ Bobo zusammen und produzierte Remixes im hauseigenen Studio. Der von ihm produzierte Titel „Baby Come Back“ von Worlds Apart wurde international ein gefeierter Hit. In 15 Ländern kletterte der Song in die Top Ten. Allein in Frankreich verkaufte sich die Single mehr als zwei Millionen Mal. Auch die Single „Dschungelkönig“, die Cordalis zum Sieg seines Vaters Costa bei der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ produziert hatte, hielt sich acht Wochen in den Top Ten der deutschen Singlecharts. Insgesamt zehn Millionen Tonträger hatte Lucas Cordalis bislang verkauft, an denen er als Komponist, Texter und Produzent beteiligt war.

Lucas Cordalis – Seine Alben Duo- und Solo-Alben

Lucas Cordalis hatte neben seinen beiden Solo-Alben „I Have a Dream“ (2014) sowie „Frohe Weihnachten – Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis“ (2016) vor allem als Duo Cordalis einige Alben auf den Markt gebracht, beispielsweise

Bis ins Jahr 2020 wurden auch immer wieder neue Singles veröffentlicht. Bei einigen erhielt er stimmlich Unterstützung von seiner Ehefrau Daniela Katzenberger, so zum Beispiel bei

Das Vermögen von Lucas Cordalis wird derzeit auf ca. 2 bis 3 Millionen Euro geschätzt. Sein Fleiß wurde auch mit einigen Preisen und Auszeichnungen geehrt. So erhielt er unter anderem den deutschen Musikpreis Schlagerdiamant und wurde auch mit dem Fernsehpreis Goldene Eins der ARD ausgezeichnet.

Lucas Cordalis – Sportliche Erfolge bei Game-Shows im TV

Auch seine Sportlichkeit mochte Lucas Cordalis von seinem Vater, der früher ein leidenschaftlicher Langläufer war, geerbt haben. Unabhängig von seinem Gesang fand er sich zunehmend neben zahlreichen Promis in der Welt des Reality-TV wieder. Dabei hatten es ihm vorwiegend Wettkämpfe und Game-Shows angetan. Im Oktober 2014 trat er beim ProSieben Promiboxen gegen das schwedische Topmodel Marcus Schenkenberg an. Cordalis gewann trotz Unterlegenheit durch einen technischen K.O. Ein halbes Jahr später ging er bei der TV Total Wok-WM 2015 ins Rennen. Seine sportliche Ader stellte er auch 2018 unter Beweis, als der sich den Sieg bei der zweiten Staffel von Global Gladiators holte. Seine Erfolgswelle brach nicht ab. Im März 2019 trat Cordalis in der ProSieben-Sendung „Schlag den Star“ gegen Paul Janke an und holte sich nach 15 Spielen die Siegerprämie von 100.000 Euro.

Für eine große Überraschung der anderen Art sorgte Cordalis 2020 in der dritten Staffel von „The Masked Singer“, wo er sich gemeinsam mit Ehefrau Daniela als Erdmännchen verkleidet auf den fünften Platz sang. Vor allem die unterschiedliche Größe von Lucas (1,88m) und Daniela (1,63m) ließ die Jury schnell darauf schließen, welches Paar sich unter dem Kostüm verbergen könnte.

Aber noch in anderer Hinsicht eifert Lucas Cordalis seinem verstorbenen Vater nach. Im Januar 2021 wurde bekannt gegeben, dass er 2022 an der 15. Staffel des RTL-Dschungelcamps teilnehmen wird. Sein Vater hatte bei der allerersten Staffel im Jahr 2004 die begehrte Dschungelkrone erhalten.

Lucas Cordalis privat: Partnerinnen, Ehefrau, Kind, Wohnort

Von 1997 bis 2001 war Lucas Cordalis mit Sängerin Jasmin Wagner – auch bekannt als Blümchen – liiert. Im Februar 2014 wurde seine Beziehung zu Reality-TV-Queen Daniela Katzenberger öffentlich. Ein gutes Jahr später erblickte Tochter Sophia Cordalis am 20. August 2015 das Licht der Welt. Die kirchliche Hochzeit von Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger fand am 4. Juni 2016 auf dem Petersberg in Königswinter statt. Die pompöse Trauung war ein Medienereignis und wurde live im Fernsehen übertragen.

Die dreiköpfige Familie hat ihren Wohnort inzwischen auf der spanischen Baleareninsel Mallorca aufgeschlagen. Dabei gewähren er und Ehefrau Daniela in Reality-Doku-Soaps wie „Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca!“ immer wieder Einblicke in ihr Privatleben. Aber für weitere TV-Auftritte reisen Lucas und Daniela auch immer wieder nach Deutschland.

Auf Facebook sowie auf Instagram hält Lucas Cordalis seine Fans über sein Privatleben sowie über seine Projekte auf dem Laufenden. Vor allem die Frage nach weiterem Nachwuchs ist immer wieder ein heißes Eisen im Hause Cordalis/Katzenberger. Der Familienvater hat unlängst verraten, dass er sich noch einen Sohn wünschen würde, der den Namen seines Vaters, also Constantin, bekommen würde.

Auch interessant

Kommentare