Madonna verliert Vertrag bei Louis Vuitton

+
Madonna auf Konzerttournee. Die Pop-Diva gibt alles, um mit den jungen Kollegen mithalten zu können.

München - Das dürfte ein schwerer Schlag für die Pop-Diva Madonna sein. Louis Vuitton rangiert die Sängerin aus und hat ein neues Werbegesicht engagiert. Das Model Lara Stone ist erst 25 Jahre alt.

Laut Medienberichten verliert Madonna (51) erstmal das Rennen gegen eine jüngere Konkurrentin. Das Mode-Lable Louis Vuitton wird zukünftig mit dem Gesicht der jungen Lara Stone (25) werben. Die Blondine aus den Niederlanden passt laut Designchef Marc Jacobs perfekt in die neue Kampagne von Louis Vuitton. Im Frühjahr 2010 heißt es für die Designermarke: "neckischer, jünger und optimistischer." Jacobs betont: "Wir haben nicht irgendein Model gesucht. Die Wahl ist auf ein neues Supermodel gefallen."

Dabei hat Madonna in den letzten Jahren alles getan, um mit den jüngeren Kollegen mitzuhalten. Von exzessivem Fitnesstraining, Schönheits-OPs, bis Botoxbehandlungen, die Sängerin lies nichts unversucht, um jünger zu wirken. Nach ihrer Scheidung von Guy Ritchie angelte sich die Pop-Diva den 23-jährigen Jesus Luz und gab sich jugendlicher als je zuvor. 

Für Madonna wird ein Alptraum wahr und nicht nur das: pikanterweise ist Marc Jacobs einer von Madonnas engsten und besten Freunden.

lut

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Nach Slip-Foto: „Malle-Jens“ stellt Brüste seiner Frau zur Schau - so reagieren die Fans
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn
Helene Fischer mit freizügiger Wow-Aufnahme bei Instagram - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer mit freizügiger Wow-Aufnahme bei Instagram - und es wird wohl noch heißer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.