1. tz
  2. Stars

Karriereende? Maite Kelly stellt klar: Ihre Töchter stehen für sie „an erster Stelle“

Erstellt:

Kommentare

Maite Kelly während der Aufzeichnung der ARD Fernsehshow ZUM ALLERLETZTEN MAL: DER GROSSE SCHLAGERABSCHIED! am 22.10.2022 in Leipzig.
Maite Kelly weiß, sie werde nicht immer auf der Bühne stehen – für den Schlagerstar hat ihre Familie höchste Priorität und ihre Mädchen brauchen sie. © IMAGO/STAR-MEDIA

Maite Kelly weiß, sie werde nicht immer auf der Bühne stehen – für den Schlagerstar hat ihre Familie höchste Priorität und ihre Mädchen brauchen sie.

Köln – Ein Leben ohne die große Schlager-Bühne dürfte für Maite Kelly (43) völlig fremd sein – bereits in Kinderschuhen stand die Sängerin auf den Bühnen der Welt und ist seither ein gefeierter Star. Mit der wohl bekanntesten musikalischen Großfamilie „The Kelly Family“ fing für Maite damals alles an – zusammen mit ihren elf Geschwistern war die Musik Alltag und gemeinsam schrieben die Kellys Musikgeschichte. Mittlerweile ist Maite Kelly nicht nur als Solokünstlerin erfolgreich, sondern hat auch ihre eigene Familie gegründet, für die der Schlagerstar alles aufgeben würde.

Auch wenn für Maite die Musik ein Leben lang Mittelpunkt war und auch während ihrer Kindheit die wohl größte Rolle gespielt hat, gibt es in ihrem heutigen Leben etwas, das noch wichtiger ist: Ihre Töchter. Die drei Mädchen Agnes (16), Josephine (14) und Solène (8) haben höchste Priorität für die Künstlerin und könnten die treibende Kraft dafür sein, dass die 43-Jährige ein mögliches Karriereende in Betracht zieht.

Maite Kelly: Für ihre Kinder fährt der Schlagerstar nach jedem Auftritt nach Hause, um die Pausenbrote zu schmieren

„Irgendwann werde ich nicht mehr auf der Bühne stehen. Irgendwann ist Schluss“, lauteten Maites klaren Worte gegenüber „Das neue Blatt“ nach der Trennung von ihrem Ex-Mann Florent Michel Raimond vor fünf Jahren. Für die Musikerin steht fest: „Die Mädchen stehen in meinem Leben an erster Stelle. Und ich glaube, wenn man berufen ist, dann umarmt die Berufung auch die Mutterschaft. Und diese Mutterschaft schütze ich. Und das ist letztendlich auch die große Kraft meines Erfolges“.

So versucht Maite auch nach jedem Auftritt – noch so spät - nach Hause zu ihren Kindern zu kommen, um morgens für die Mädchen als Mama da zu sein und die Pausenbrote zu schmieren. Die 43-Jährige lässt ihre Sprösslinge nicht im Stich, denn sie weiß: „Die Kinder sind schnell aus dem Haus, aber sie brauchen mich!“.

Sollte der Spagat zwischen Bühne und Familienleben irgendwann nicht mehr so einfach zu stemmen sein, wissen wir jetzt, dass die Bühne für Maite den Kürzeren ziehen würde. Aber die Musik wird für die Sängerin bleiben – zumindest in Schriftform. Denn Schreiben wolle die Musikerin auch „in Rente“ weiterhin, verriet Maite im Podcast „Aber bitte mit Schlager“. Ob Kinderbücher oder Songs für andere Künstler – das sei ihre Leidenschaft und die werde bleiben.

Auch interessant

Kommentare