Düstere Zeiten für Ballermann-Fans

Mallorca: Schlager-Promis reagieren geschockt auf aktuelle Entwicklungen

Eimersaufen auf Mallorca könnte bald Geschichte sein. (Archivbild)
+
Eimersaufen auf Mallorca könnte bald Geschichte sein. (Archivbild)

Normalerweise bringt Melanie Müller die gute Laune auf den Ballermann, doch angesichts der Corona-Krise klagt sogar die Partysängerin über eine „Katastrophe“.

  • Normalerweise geben sich die Schlagerstars beim Partymarathon auf der Schinkenstraße die Klinke in die Hand.
  • Wegen der Corona*-Krise steht allerdings auch Mallorca zurzeit still.
  • Melanie Müller und ihre Kollegen zeigen sich schockiert über die letzten Entwicklungen auf dem Ballermann und sprechen sogar von einer „Katastrophe“.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt der Stars gibt es in unserer App.

Mallorca - Alkohol in Kübeln doch der Strohhalm aus dem Sangria-Eimer muss unter dem Mundschutz durchgeschoben werden? Oder am besten gleich gute zwei Meter lang sein, um so den in Corona-Zeiten üblichen Mindestabstand zu garantieren? 

Soll so oder so ähnlich etwa die Zukunft des Ballermanns aussehen? Wirken dürfte ein derartiges Szenario zumindest mehr als befremdlich. Was allerdings feststeht, ist, dass die aktuelle Pandemie auch auf Mallorca* dafür gesorgt hat, dass nichts mehr so ist, wie zuvor. Warum inzwischen auch Schlagerstars schockiert sind von den letzten Entwicklungen auf der beliebten Ferieninsel und Melanie Müller sogar von einer echten „Katastrophe“ spricht, hat die Partysängerin nun im Interview erklärt.

Mallorca steht während der Corona-Krise still

Leere Strände und vereinsamte Lokale - ausgerechnet Mallorca, eigentlich einer der liebsten Ferienorte der Deutschen, gibt angesichts der aktuellen Corona-Krise ein recht tristes Bild ab - und wird das wohl auch noch länger tun. Denn Francina Armengol, Regionalpräsidentin der balearischen Inseln, hat gegenüber der Berliner Morgenpost bereits angekündigt, eine Wiedereröffnung von Nachtklubs, Diskotheken und Bars auf der Urlaubshochburg so lange wie möglich hinauszögern zu wollen. Das Infektionsrisiko sei dort einfach am schwersten zu kontrollieren. „Wir möchten garantieren, dass Urlaub auf Mallorca sicher ist“, sagte Armengol und erklärt, man wolle jene Einrichtungen daher so lange geschlossen halten, bis es eine Impfung gegen das Coronavirus gebe.

Melanie Müller versprüht ihre gute Laune eigentlich auch am Ballermann.

Melanie Müller beklagt Ballermann-Katatstrophe wegen der Corona-Krise

Eine Hiobsbotschaft für alle Schlagerstars, die mit ihren Auftritten auf der legendären „Schinkenstraße“ ihren Broterwerb bestreiten: „Das ist eigentlich für alle Künstler eine Katastrophe“, klagt beispielsweise auch Partymaus Melanie Müller im Express stellvertretend für ihre Kollegen. Entsprechend düster fällt auch die Zukunftsprognose der 31-Jährigen aus: „Für viele wird das der Ruin sein, natürlich auch für mich. Mein zweites Standbein, die Wurstbuden, können auch zu bleiben“, klagt die Sängerin über die „ganz schlimme Situation“. 

Auch Schlagerstar Lorenz Büffel findet ein Jahr ohne Malle „furchtbar“

Davon betroffen ist auch Lorenz Büffel, der ebenfalls sein Leid schildert: „Generell ist es extrem hart und sehr, sehr traurig, weil viele Existenzen an der Nichteröffnung der Locations dranhängen“, so der österreichische Stimmungssänger im Express: „Ein Jahr ohne Mallorca ist furchtbar.“

Melanie Müller ist trotz Corona-Pandemie „mit dem Herzen auf Malle“

Da stimmt auch Melanie Müller offensichtlich zu, denn auf ihrem Instagram-Account beteuert sie mit einem leicht sentimental wirkenden, in dunkle Farben getauchten Selfie aus besseren Party-Zeiten, wie sehr sie den Bierkönig, die Insel und deren Besucher bereits vermisse. Entsprechend hat sie bereits die Single „Mit dem Herzen auf Malle“ veröffentlicht, die ihre Liebe zum Ballermann zum Klingen bringen soll.

Auch im „Bierkönig“ weiß niemand, wie es auf Mallorca weitergeht

Wann Melanie und ihre Schlagerkollegen jedoch nicht mehr nur gefühlt, sondern auch physisch wieder auf ihrer Lieblingsinsel oder dem dortigen Kultlokal „Bierkönig“ sein dürfen, weiß noch niemand genau. So schreibt auch die Partyhochburg an der Schinkenstraße auf Facebook, es gebe „aktuell noch kein verbindliches Datum für die Wiedereröffnung des Bierkönigs“, man wolle aber umgehend Bescheid geben, sobald feststehe, wie es weitergehen kann. 

Kein Eimer-Saufen mehr? Wird sich der Ballermann nach der Corona-Krise verändern?

Dass es womöglich so oder so aber nicht mehr so weitergehen wird wie bislang, scheint zugleich ein weiteres Vorhaben der balearischen Regionalpräsidentin, die dem Alkohol-Tourismus klar den Kampf angesagt hat: „Das Eimer-Saufen ist Geschichte“, kündigte Francina Armengol an, denn die Balearen stünden für einen qualitativen und nachhaltigen Tourismus, Sport, Kultur und kulinarische Erlebnisse. 

Mallorca will Konzept zur Wiedereröffnung testen

All das könnte es vielleicht aber schon in absehbarer Zeit wieder geben, denn angeblich sollen die Ferieninseln gut gerüstet sein für einen Neustart des Tourismus. So ist bereits von einem Pilotprogramm die Rede, das 4000 bis 5000 überwiegend deutschen Touristen ab dem 15. Juni die Einreise wieder erlaube, um neue Abläufe wie die Kontrolle der Körpertemperatur bereits bei der Einreise oder das Tragen von Atemmasken zu testen. In den Wochen danach will Spanien seine Grenzen wieder allgemein für ausländische Touristen öffnen. Möglicherweise besteht also doch Hoffnung, dass alle Ballerman-Fans bald also doch nicht mehr nur „mit dem Herzen“ auf Malle sein dürfen.

Schon vorher könnte es für Melanie Müller aber in „Das Sommerhaus der Stars“ gehen, denn die Schlagersängerin wird als neue Kandidatin des RTL-Formats gehandelt, das demnächst wieder ausgestrahlt wird.

Für einen ehemaligen DSDS-Kandidaten hat die Corona-Krise nun Folgen, mit denen man wohl nicht gerechnet hätte. Er kann wegen ausbleibender Auftritte eine Mini-Strafe nicht bezahlen und muss deshalb jetzt in den Knast*. Ballermann-Star Isi Glück und ihr Mann gerieten in einen schweren Verkehrsunfall.

Für die Party-Insel Mallorca gibt es derweil schlechte Nachrichten. Obwohl wieder deutsche Touristen für eine Art Testphase einreisen dürfen, bleiben die Klubs am Ballermann geschlossen.

Ein Schlager-Star zeigte sich rauchend im Urlaub - mancher Fan reagiert überrascht.

lros

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare