Er gibt ein Update aus dem Krankenhaus-Bett

Manuel Cortez hat Corona: Der Schauspieler ist nur knapp der Intensivstation entkommen

Schauspieler Manuel Cortez liegt seit 12 Tagen mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus
+
Schauspieler Manuel Cortez liegt seit 12 Tagen mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus

Schauspieler Manuel Cortez liegt seit 12 Tagen mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus. Der 42-Jährige berichtet nun über den schlimmen Verlauf der vergangenen Tage.

München - An seinem 42. Geburtstag machte Manuel Cortez auf der Social-Media-Plattform Instagram öffentlich, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Zuerst hatte er keine starken Symptome - doch es änderte sich schlagartig. Der Schauspieler musste sogar ins Krankenhaus. Das war vor zwölf Tagen - noch immer wird er von dem Ärzte-Team beobachtet. Der Intensivstation entkam er nur knapp, wie er nun selbst zugegeben hat. Aus dem Krankenhausbett meldet sich Cortez nun bei seinen Fans und gibt ihnen ein Update.

Manuel Cortez über seine Corona-Erkrankung

Das gefährliche Virus hat die Lunge des Schauspielers beschädigt. Er selbst trägt seitdem einen Beatmungsschlauch in der Nase. „Das war gut, das mal zu erleben, wie das sein kann - auch für einen gesunden Menschen. Und es hat mich auch an den Rand meiner Existenz gebracht - und das ist gut. Um einfach zu lernen, dass das Leben kostbar ist“, so der Schauspieler vor einigen Tagen in seiner Instagram-Story. Nun gibt er ein weiteres Update und möchte seinen Followern und Fans erzählen, wie es ihm die letzten Tage ergangen ist. Seine Lunge ist an mehreren Stellen kollabiert, richtig tief einatmen konnte er nicht. Und auch das lange Sprechen sorgt derzeit noch für einige Probleme bei dem Schauspieler.

Angst, Panik und die Hoffnung auf eine Besserung. Cortez gibt offen zu, was für Gedanken er in den letzten Tagen hatte. Schließlich musste er auch seine Notfall-Kontakte angeben, für den Fall, dass Schlimmeres passieren sollte. Der Intensivstation ist der Schauspieler nur knapp entkommen: „Es gab zwei Nächte, da war‘s wirklich gefährlich“, gibt er zu. Derzeit befindet sich der Schauspieler aber auf dem Weg der Besserung, sein Körper hat schon Antikörper gebildet. Regelmäßig wird ein Bluttest gemacht, sein letzter Coronatest war zwar noch positiv - aber laut Ärzten könne er, wenn alles gut geht, dass Krankenhaus am Mittwoch oder Donnerstag verlassen und zurück nach Deutschland fliegen.

Manuel Cortez: Komplette Isolation - er vermisst seine Familie

„Ich bin jetzt wirklich schon drei Wochen in der kompletten Isolation. Und das schlägt einem schon echt langsam auf die Psyche. Aber ich bin super dankbar, dass es mir besser geht. Ich vermisse extrem meine Familie, meine Freunde, meine Frau. Endlich mal jemanden wieder in den Arm nehmen und berühren, das fehlt mir gerade sehr“, gibt er in seiner Instagram-Story zu. In seiner Krankenhaus-Zeit hat sich Manuel Cortez auch viel mit dem Thema Gesundheit und Dankbarkeit auseinandergesetzt. Der 42-Jährige arbeitet zusätzlich noch als Mentaltrainer und Hypnose-Coach Speaker.

Auch interessant

Kommentare