Reality-TV-Traumpaar getrennt

„Dschungelcamp“-Star legt nach Trennung unerwartetes Geständnis ab - „Habe einen sehr großen Fehler gemacht“

Marco Cerullo steht auf der Hohenzollernbrücke am Rhein in Köln.
+
Marco Cerullo hat sich erst kürzlich von seiner Christina getrennt.

Vor Kurzem machten Christina Grass und Marco Cerullo ihre Trennung öffentlich. Nun sprach Marco über das Liebes-Aus - und machte ein unerwartetes Geständnis.

  • Marco Cerullo und Christina Grass waren ein absolutes Reality-TV-Traumpaar.
  • Anfang 2020 verlobten die beiden sich gar - vor Kurzem gaben sie aber ihre Trennung bekannt.
  • Marco sprach auf Instagram nun über die Trennung - und machte ein unerwartetes Geständnis.

Köln - Es war eine Reality-TV-Liebesgeschichte wie aus dem Bilderbuch. Besser hätte selbst RTL sich das ganze kaum erträumen können. Marco Cerullo und Christina Grass lernten sich bei „Bachelor in Paradise“ kennen, nachdem es bei beiden beim „Bachelor“ beziehungsweise bei der „Bachelorette“ nicht zur großen Liebe gereicht hat. Später zog Marco ins „Dschungelcamp“. Seine Christina begleitete ihn nach Australien, wartete im Hotel auf ihn. Und beim großen „Dschungel-Wiedersehen“ gab es dann den romantischen Heiratsantrag. So weit, so perfekt. Doch mittlerweile hat die junge Liebe ein Ende gefunden.

Erst am Silvesterabend machte das Reality-TV-Traumpaar ihre Trennung öffentlich. Natürlich lassen beide ihre Fans aber weiterhin an ihrem Privatleben teilhaben - nur jetzt eben als Singles. Die gemeinsame Wohnung hat Marco bereits verlassen. Eine neue Bleibe hat er bereits gefunden. Über Social Media sei sie ihm vermittelt worden. „Ich kam rein und wusste innerlich direkt: Diese Wohnung möchte ich haben“, verriet er in seiner Instagram-Story - und legt dann ein unerwartetes Geständnis nach.

Marco Cerullo: Nach Trennung von Christina Grass macht er überraschendes Geständnis

Denn seine Euphorie über die neue Wohnung war wohl schnell wieder erloschen. Die Gedanken an seine Ex-Freundin sind scheinbar noch zu präsent. „Christina, ich vermisse dich“, postete der 32-Jährige in seiner Story. Nun holte er noch weiter aus - und berichtet von Sachen, die er falsch gemacht habe.

„Ich habe echt einen sehr großen Fehler gemacht. Den bereue ich auch extrem“, gesteht er ein. Gerade im letzten Jahr habe er sich selber „zu ernst genommen und teilweise andere Leute dafür verantwortlich gemacht, dass es mir scheiße ging“. Auch das Zusammenleben mit Christina hat wohl darunter gelitten. „Ich habe unsere Beziehung dafür verantwortlich gemacht, dass es mir beschissen geht, was ja kompletter Humbug ist“, gibt er zu.

Marco Cerullo und Christina Grass: Chance auf ein Liebes-Comeback?

Mittlerweile habe Marco aber wieder zu sich selbst gefunden und viel an sich gearbeitet, wie der 32-Jährige erzählt. Die Fans hoffen daher ein klein wenig, dass es vielleicht doch noch eine zweite Chance für die Liebe der beiden geben kann. Allerdings muss natürlich auch Christina das wollen. Die hatte sich kurz nach der Bekanntgabe des Liebes-Aus auch zu Wort gemeldet. „Innerliche Wunden brauchen einfach Zeit, bis sie heilen und bei mir braucht das auch gerne mal etwas länger“, sagte sie. Auf Marcos neue Aussagen hat sie bisher aber nicht reagiert. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare