„Du schaffst das“

TV-Moderatorin Mareile Höppner verzweifelt im Wald: „Kein Bock mehr“ - Fans ermuntern sie

Mareile Höppner sitzt alleine im Wald.
+
Begeisterung sieht anders aus - Mareile Höppner versucht sich im Homeschooling.

Homeschooling ist ein Schicksal das wohl so manches Elternteil aktuell ereilt. Auch TV-Moderatorin Mareile Höppner unterrichtet ihr Kind zu Hause - und endet verzweifelt im Wald.

  • Im Lockdown müssen viele Schüler erneut zu Hause bleiben.
  • Das Homeschooling stellt auch Mareile Höppner vor echte Herausforderungen.
  • Auf Lehrerin „Mama“ hat ihr Sohn am zweiten Tag nämlich keine Lust mehr.

Leipzig / Berlin - Mareile Höppner kennen wir alle als feste Größe der deutschen TV-Landschaft. Aber beinahe wäre uns die Lübeckerin entgangen, denn eigentlich hatte sie einen ganz anderen Karriereweg geplant: Nach dem Abi begann sie ein Lehramtsstudium für die Fächer Deutsch und Religion. Zu unserem Glück ist es dann statt Klassenzimmer doch das Fernsehen geworden.

Doch an die pädagogischen Fähigkeiten aus dem Studium versucht sich die Moderatorin momentan bestimmt verzweifelt zu erinnern. Denn sie soll ihren Sohn zu Hause unterrichten. Aufgrund hoher Fallzahlen können im aktuellen Corona-Lockdown viele Kinder und Jugendliche nicht zur Schule gehen. Jetzt liegt es an den Eltern, dem Nachwuchs den Lehrstoff zu vermitteln. Das läuft oft nicht optimal.

Mareile Höppner verzweifelt im Wald: Ihre Fans geben Ratschläge auf Instagram

Auch im Fall von Mareile Höppner gehen Vorstellung un Realität offenbar ein Stück weit auseinander. Denn schon an Tag zwei des Mutter-Kind-Lernens macht sich ein klein wenig Verzweiflung breit. Die Moderatorin postet auf Instagram ein Bild von sich: Sichtlich erschöpft sitzt sie in Sportklamotten mitten im Wald. Eigentlich war die Aktion als Sportstunde geplant: „Nächste Schulstunde Sport! Problem nur: mein einziger Schüler hat schon kein Bock mehr. Läuft an Tag ll“, schreibt sie dazu.

Ihre Fans stehen mit aufmunternden Worten zum Glück schon zur Stelle. „Halt durch!“, schreibt eine Instagram-Followerin. „Du schaffst das“, kommentiert ein anderer. Doch nicht nur Trost ist unter dem Bild zu finden. Eine „baldige Ehrgeizeingebung“ wünscht ein Fan dem Sohn der Moderatorin. Manch einer gibt zu Bedenken, dass es selbst bei Lernverweigerung eher schlecht um erzieherischen Konsequenzen steht. „Hausarrest hat er ja praktisch sowieso schon“, heißt es da zum Beispiel trocken.

Mareile Höppner verzagt beim Homeschooling - doch die Weihnachtsferien lassen auf sich warten

Ob der Unterricht nach der missglückten Sportstunde fortgesetzt wurde, ist nicht bekannt. Fest steht aber, dass bis zu den Weihnachtsferien noch ein paar Tage fehlen - und die gilt es mit Wissen zu füllen. Erst im Januar kann der Unterricht vermutlich wieder weitergehen. Da bleibt vorerst nur, Mareile Höppner ein bisschen mehr Glück für Tag drei zu wünschen.

Im Video: Moderatorin Mareile Höppner - Was man über sie wissen muss

Froh sein, wenn der normale Unterricht wieder stattfinden kann, wird sie auf jeden Fall sein. (mam)

Auch interessant

Kommentare