TV-Star unter Dampf

Mareile Höppner (ARD/Brisant) tanzt den Corona-Blues weg

Mareille Höppner tanzt Corona-Blues weg
+
Mareille Höppner tanzt Corona-Blues weg

Miese Laune wegen Corona? Nicht bei Mareile Höppner. Die TV-Moderatorin geht in der Maske voll ab.

  • Die Corona-Pandemie mag bei vielen auf das Gemüt drücken, doch Mareile Höppner hat sich ihre gute Laune bewahrt.
  • Auf Instagram gewährt sie Einblicke in ein witziges Tanzduell mit ihrer Visagistin.
  • Die gegenwärtigen US-Wahlen sorgen dafür, dass die TV-Moderatorin sprichwörtlich „unter Dampf“ steht.

Leipzig – Mit Maske in der Maske: Mareile Höppner hat trotz Corona-Pandemie ihren Spaß nicht verloren. In ihrer Instagram-Story postete die ‚Brisant‘-Moderatorin einen witzigen Video-Clip, der sie beim Abtanzen mit Make-up-Artist Stefanie Mellin zeigt. Während die Visagistin mit einem Lockenstab Hand an der wilden Mähne des TV-Stars anlegt, gehen die beiden Frauen zur Musik ab. „Wir so voll unter Dampf“, kommentierte die gebürtige Hamburgerin den eingefangenen Moment und setzte einen augenzwinkernden Smilie dazu. Natürlich alles unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Denn in Zeiten von Corona geht es eben nur „mit Abstand und Herz“, wie Mareile einen zweiten Schnappschuss treffend betitelt. Damit macht sie deutlich: Auch wenn sie ihre Freunde derzeit nicht umarmen oder berühren kann, tut das ihrer Verbindung keinen Abbruch – und dem Spaßfaktor schon lange nicht. Auch sonst scheint Mareile ziemlich unkompliziert zu sein, nimmt die Münchner U-Bahn als Location für einen heißen Schnappschuss und bringt auch als Moderatorin viel Spaß ins Studio.

TV-Star Mareile Höppner nimmt US-Präsident Donald Trump aufs Korn

Unter Dampf steht Mareile Höppner derzeit auf jeden Fall. Schließlich läuft die Auszählung der US-Präsidentschaftswahl noch immer auf Hochtouren. In ihrer ARD-Show ‚Brisant‘ wird natürlich ausführlich über das spannende Duell zwischen Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden berichtet. Auch wenn letzterer derzeit vorneliegt, erklärte sich der Amtsinhaber prompt zum Sieger der Wahl. Ein guter Grund für die Moderatorin, um gegen den kontroversen Politiker zu sticheln.

„Ich erkläre mich hiermit zur Moderatorin der ARD-‚Brisant‘-Sendung. Stimmt ja - aber kann man so einfach auch Präsident der USA bleiben“, postete sie mit einem ironischen Augenzwinkern. „Spannender Tag für uns alle heute. Ich halte noch mal die Nase in die Sonne und dann wieder ab ins Studio.“ Ihre Fans reagierten begeistert auf den humorvollen Beitrag der 43-Jährigen und überhäuften sie mit fiktiven Glückwunschnachrichten. „Hiermit hast du heute die Wahl gewonnen… müsste eigentlich begossen werden“, schrieb ein User. Ein weiterer meinte: „Glückwunsch zur Präsidentschaft von ‚Brisant‘. Endlich mal eine Präsidentin in der Führungsriege des ARDs!“ Ob das eine versteckte Botschaft an die Verantwortlichen des Ersten ist?

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare