„Moin“

Mareile Höppner schlendert durch Berlin - plötzlich plärrt sie einer von der Stadtreinigung an

Mareile Höppner
+
Mareile Höppner schlendert durch Berlin.

Mareile Höppner wohnt seit kurzer Zeit in Berlin. Dort hatte sie bereits eine Begegnung mit einem Mitarbeiter der Stadtreinigung, die ihr im Gedächtnis blieb.

Berlin - ARD-Moderatorin Mareile Höppner hat Leipzig den Rücken gekehrt: Für ihren Freund Florian ist sie mit ihrem 10-jährigen Sohn Jakob nach Berlin gezogen und hat der Fernbeziehung somit ein Ende gesetzt. Derzeit versucht sie, in ihrer neuen alten Heimat - in der sie bereits in ihrer Vergangenheit gewohnt hat - wieder anzukommen. Dabei nimmt sie ihre Fans auf Instagram regelmäßig mit, wenn sie durch die Hauptstadt schlendert. Auf ihren Ausflügen hat die 44-Jährige auch schon ganz besondere Situationen erlebt. Von einer berichtete sie jüngst in ihrer Instagram-Story.

Mareile Höppner schlendert durch Berlin - Dann plärt sie einer von der Stadtreinigung an

„Manchmal kann man sich über Berlin aufregen“, schildert Mareile ihre Erfahrungen in ihrem neuen Zuhause. Besonders die „Schnodrigkeit“ mancher Bewohnerinnen und Bewohner scheint der „ARD brisant“-Moderatorin nicht immer zu gefallen. Außerdem herrscht „direkt überall Verkehrschaos“, wie sie weiter berichtet. Doch die Hauptstadt hat eben auch ihre schönen Seiten, denn „manchmal ist Berlin einfach mega und entspannt und charmant“, so Mareile.

Charmant ist sie dann, wenn „einfach einer von der Stadtreinigung aus dem Fenster raus ruft: ‚Moin, cooles Outfit‘ und lacht.“ Das ist der 44-jährigen Mutter nämlich offenbar passiert, als sie durch die Straßen der Hauptstadt geschlendert ist. Ein überraschendes Kompliment wie dieses kann einem dann schon mal den Tag versüßen und über zu viel Verkehr und vorlaute Mitmenschen hinwegsehen lassen. „Wie nett!“, freute sie sich später immer noch.

Mareile Höppner ist für die Liebe nach Berlin umgezogen

Mit ihrem Freund ist die ARD-Moderatorin bereits seit mehreren Jahren zusammen. Bislang verriet sie jedoch kaum etwas über ihn in der Öffentlichkeit. In einem Interview sprach sie kürzlich erstmals über die Beweggründe, Leipzig zu verlassen. Dabei packte sie auch über ihren Ex-Mann und das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn aus. (jbr)

Auch interessant

Kommentare