„Erstes Foto”

 Marie Nasemann ist schwanger mit ihrem zweiten Baby! 

Marie Nasemannn
+
Marie Nasemannn teilt ihr Glück auf Instagram

Marie Nasemann wird zum zweiten Mal Mama. Auf Instagram teilte das Model die freudige Nachricht mit und zeigte sogleich das erste Ultraschallbild.

Berlin – Marie Nasemann könnte wohl kaum glücklicher sein: Das Model und sein Verlobter, Sebastian Tigges, werden zum zweiten Mal Eltern. Diese schönen Neuigkeiten teilte das Paar vor wenigen Tagen zunächst in seinem Podcast „Drei ist ‘ne Party“ mit. Und nun zeigt die 32-Jährige ihren Fans auf Instagram ein Ultraschallbild ihres zweiten, noch ungeborenen Babys. Marie und ihr Freund strahlen stolz mit dem Foto in die Kamera und bedanken sich in der Bildunterschrift bei ihren Fans, für die zahlreichen Glückwünsche. Zu dem süßen Schnappschuss teilt das Model noch ein weiteres Foto, auf dem ihr Sohn mit dem positiven Schwangerschaftstest spielt. Vor einem Jahr wurden die beiden zum ersten Mal Eltern eines kleinen Jungen. Nun freuen sich Marie und ihr Partner im Herbst 2021 also auf weiteren Nachwuchs - die Eltern sind überglücklich.

Kein Wunder, denn die ehemalige „Germany’s Next Topmodel”-Kandidatin erlitt im Jahr 2019 eine Fehlgeburt. Seither war das Thema Schwangerschaft auch immer mit Angst behaftet. Umso schöner, dass die hübsche Brünette nun bereits zum zweiten Mal ihre Familie vergrößert. Zudem verläuft ihre diese Schwangerschaft viel besser als die erste. Nachdem sie ihren Fans die Babynews mitteilte, gab sie nun auch ein Schwangerschafts-Update. Da ihre zweite Schwangerschaft besser verlaufe, könne sie diese auch viel mehr genießen. Zwar habe sie auch unter Übelkeit gelitten, jedoch sei diese erst später gekommen und sei auch nicht so schlimm gewesen, dass sie sich mehrmals am Tag übergeben musste, berichtet die Influencerin in einem Video via Instagram. Zudem wusste die werdende Mama mittlerweile auch, was sie gegen die Übelkeit unternehmen müsse. So habe sei „super viel” gegessen. Sie habe einfach das gegessen, worauf sie Lust gehabt habe, so Marie. Ob das nun gesund gewesen sei oder nicht, damit hat sie sich nicht unter Druck gesetzt. Sie gesteht sogar, dass sie sich „fast nur von Fertigpizza ernährt” habe.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare