„Da hat mich keiner mitgenommen“

Mario Adorf war kein erfolgreicher Tramper

+
Mario Adorf

Mainz - Schauspieler Mario Adorf („Der große Bellheim“, „Kir Royal“) hatte zu Studentenzeiten wenig Erfolg beim Trampen. „Da hat mich von 100 Menschen keiner mitgenommen.“

Das sagte der 86-Jährige. Er führt das auf seine damals schwarzen Haare und den Bart zurück, den er oft trug. Während alle anderen Studenten Mitfahrgelegenheiten gefunden hätten, sei er immer am Straßenrand zurückgeblieben. Adorf besuchte am Freitag seine alte Hochschule - die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Einen Tag zuvor war er in Berlin mit dem Bambi für sein Lebenswerk geehrt worden. Sein drittes goldenes Rehkitz wolle seine Frau „bei sich irgendwo hinstellen“, erzählte Adorf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-Süchtiger über Situation im Fall Ullrich: „Ohne Drogen funktioniert man nicht mehr“
Ex-Süchtiger über Situation im Fall Ullrich: „Ohne Drogen funktioniert man nicht mehr“
„Brangelina“-Scheidung vor Gericht - Das wirft Angelina Jolie nun Brad Pitt vor
„Brangelina“-Scheidung vor Gericht - Das wirft Angelina Jolie nun Brad Pitt vor
Prinz Charles: Ist der 69-Jährige unheilbar krank?
Prinz Charles: Ist der 69-Jährige unheilbar krank?
Meghan Markle: So eskalierte ein Telefongespräch ihres Vaters mit Prinz Harry 
Meghan Markle: So eskalierte ein Telefongespräch ihres Vaters mit Prinz Harry 

Kommentare