Mark Forster – privat und im Beruf

Mark Forster: Karriere und Privatleben des Pop-Sängers

Mark Forster gehört zu den erfolgreichsten Künstlern des Landes
+
Mark Forster gehört zu den erfolgreichsten Künstlern des Landes

Mark Forster erobert mit deutschsprachigen Songs die Charts und ist inzwischen auch über die Landesgrenzen hinaus ein großer Name der Musikindustrie.

  • Mark Forster wurde am 11. Januar 1983 in Kaiserslautern geboren. 
  • Sein erstes Album unter dem Titel "Karton" wurde im Frühjahr 2012 veröffentlicht. 
  • Der Sänger und Songwriter spricht fließend Deutsch, Polnisch und Englisch.

Kaiserslautern - Mark Forster ist ein deutscher Songwriter, Sänger und Juror der Castingshow "The Voice". Während seines BWL-Studiums versuchte der gebürtige Kaiserslauterner mit polnischen Wurzeln in der Musikbranche Fuß zu fassen und brachte im Juni 2012 schließlich sein erstes Album auf den Markt. Mit seiner Karriere ging es daraufhin steil bergauf und mittlerweile gehört er zu den berühmtesten deutschsprachigen Künstlern.

Mark Forsters Weg in die Musik

Mark Forster versuchte sich als Jugendlicher vor allem am Piano und schrieb zahlreiche Jingles, von denen allerdings keines den gewünschten Erfolg erbrachte. Erst mit der Komposition der Titelmelodie zu "Krömer – Die Internationale Show" konnte er sich auf dem stark umkämpften Musik-Markt durchsetzen und wurde sogleich von Kurt Krömer als festes Bandmitglied angestellt, den er fortan musikalisch bei seinen Auftritten begleitete.

2008 gründete er mit einigen befreundeten Berliner Musikern die Band "Balboa", die jedoch keine nennenswerten Hits hervorbringen konnte. Nach und nach machte sich Mark Forster an Kurt Krömers Seite einen Namen und bekam 2010 schließlich seinen ersten eigenen Plattenvertrag unter dem Musiklabel "Four Music". 2012 erschien schließlich Mark Forsters erstes Album unter dem Titel "Karton".

Mark Forsters Familie

Der Sänger kam in Kaiserslautern zur Welt und wuchs dort auch auf. Sein Vater ist Deutscher, seine Mutter gebürtige Polin. Laut Mark Forster nannte seine Mutter ihn auch stets "Marek", was die polnische Variante seines Vornamens ist. Er selbst spricht neben Deutsch auch fließend Polnisch und Englisch. Tatsächlich ist "Mark Forster" aber lediglich ein Künstlername und der Sänger heißt eigentlich "Mark Cwiertnia". Er hat eine jüngere Schwester namens Natalie und pflegt laut eigener Aussage ein enges Verhältnis zu seiner Familie. Seiner Schwester widmete er sogar einen Song auf seinem Album "Tape".

Der Künstlername "Forster" war vielmehr Zufall als akribische Management-Planung. So war der Sänger in einem Berliner Musikstudio in der Forster Straße zugegen, als ein Talent-Scout auf ihn aufmerksam wurde, seine Nummer notierte und "Forster" dazuschrieb – das heutige Alias "Mark Forster" war geboren.

Mark Forster kollaboriert mit Deutschlands Musikgrößen

Sido und Mark Forster sind nicht nur in der ProSieben Castingshow "The Voice" Kollegen. Zu Beginn von Mark Forsters Karriere war Sido schon längst ein etablierter Künstler der Deutschrap-Szene und bot dem Newcomer einen Part in seinem Lied "Einer dieser Steine" an. Nachdem Mark Forster schließlich endlich seinen eigenen Plattenvertrag hatte und an seinem ersten Album arbeitete, revanchierte sich Sido und bot seine Mitarbeit an. Im Song "Au revoir" übernimmt der Rapper einen Part, der Song hielt sich insgesamt 20 Wochen in den Deutschen Top 10 und ist auf YouTube verfügbar.

Steckbrief Mark Forster: 

  • Geburtstag: 11. Januar 1983 
  • Alter: 37 Jahre 
  • Sternzeichen: Steinbock 
  • Geburtsort: Kaiserslautern 
  • Kinder: keine 
  • Größe: 1,70 m 
  • Augenfarbe: blau Haarfarbe: blond

Mark Forsters Liebesleben 

Der Sänger gilt zumindest bei seinem überwiegend weiblichen Publikum ganz klar als Frauenschwarm, über sein Liebesleben ist aber erstaunlich wenig bekannt. Das kommt aber nicht von ungefähr, denn Mark Forster betont immer wieder, wie wichtig ihm ein Privatleben fernab vom Medientrubel ist. Der Musiker war jahrelang mit seiner Jugendliebe zusammen, zeigte sich aber nie auf dem roten Teppich mit ihr und wollte sich auch in Interviews nie zu seiner Liebesbeziehung äußern. Gerüchte, wonach Mark Forster mit Musiker-Kolleginnen liiert sei, ließ er stets unkommentiert und auch auf Social Media gibt er keinen Einblick in sein Liebesleben.

Mark Forster und soziales Engagement

Wenngleich Mark Forster in erster Linie für seine Musik und seinen prägnanten Style mit Cap und bunten Shirts berühmt ist, so hat der Künstler auch eine ausgeprägte soziale Ader. Er ist unter anderem Botschafter für Herzenssache e. V. und United Charity – wohltätige Aktionen für Kinder in Not. Während der Corona-Krise machte sich Mark Forster zudem aus seinem Berliner Tonstudio für die Einhaltung der Social-Distancing-Regeln stark. So wurde mittwochs zur besten Sendezeit um 20:15 das neue Format "Live aus der Forster Straße" auf VOX übertragen.

Unter anderem konnten Fans sich einen Eindruck von Mark Forsters Alltag im Tonstudio machen, aber auch lustige und informative Interviews mit Deutschlands VIP-Szene genießen. So wurde Mark Forster beispielsweise live zu Promis wie Matthias Schweighöfer und Fußballnationalspieler André Schürrle zugeschaltet und hat sich mit ihnen über den Corona-Alltag unterhalten. Wer Mark Forster gerne hautnah erleben möchte, hat auf seiner bevorstehenden "LIEBE Open Air" Tournee die Möglichkeit hierzu. Die nächstgelegene Tour-Station kann mithilfe von Google Maps ermittelt werden.

Mark Forster als Juror und Mentor

Seit 2015 ist Mark Forster Coach und Jurymitglied bei der ProSieben Castingshow "The Voice – Kids". In mehreren Folgen bringen Jugendliche hier ihr musikalisches Talent auf die Bühne und werden von den Coaches bis zum Finale begleitet. Inzwischen geht das Erfolgsformat in die fünfte Staffel und ist nach wie vor erfolgreich – und das definitiv nicht nur beim jüngeren Publikum! Auf Sat1 werden regelmäßig die aufregendsten Momente in einem Zusammenschnitt veröffentlicht. Forster brachte in den Staffeln vier und sechs jeweils seine Favoriten zum Gewinn.

Mark Forsters Auftritt und die Bombendrohung

Eine ganze Stadt in Aufruhr: 2017 hatte die Niederösterreichische Gemeinde Wels einen Wettbewerb des österreichischen Radiosenders Ö3 für sich entschieden und damit ein Gratiskonzert von Mark Forster gewonnen. Doch der Abend lief nicht nach Plan – im Gegenteil. Der Sänger hatte gerade seine letzten Lieder performt und war hinter die Bühne gegangen, als ein Security-Mitarbeiter ihn nach außen schaffte, da eine anonyme Bombendrohung eingetroffen war. Über 5.000 Gäste mussten sofort evakuiert und das Konzert sofort abgebrochen werden.

Glücklicherweise kam es letzten Endes zu keinem Vorfall, das Gelände wurde aber erst am nächsten Tag wieder vollständig freigegeben. Auf Facebook bedankte sich Mark Forster bei den Besuchern und äußerte sich nicht weiter zu der Bombendrohung. Weiter Konzerte in der kleinen Stadt sind geplant, mussten aber aufgrund der Corona-Krise erstmal verschoben werden.

Mark Forsters größte Erfolge

Mark Forster erobert mit Hits wie "Au revoir", "Chöre" und "Wir sind groß" regelmäßig die deutschen Charts. Insgesamt hat er bisher vier Alben veröffentlicht:

  • Karton - 2012 
  • Bauch und Kopf - 2014 
  • TAPE - 2016 
  • LIEBE - 2018

Alleine mit "TAPE" und "Bauch und Kopf" ergatterte er gleich viermal Platin und gehört somit zu den erfolgreichsten deutschen Künstlern der letzten Jahre. Sein Vermögen wird auf knapp vier Millionen Euro geschätzt und auch den Bambi und Echo-Preis konnte er 2018 für sich gewinnen. Infos zu neuen Songs und geplanten Auftritten werden regelmäßig auf seiner Website bekanntgegeben.

Auch interessant

Kommentare