Schauspieler spricht über Schicksalsschlag

„Bergdoktor“-Star gibt seltenen Privat-Einblick - und offenbart trauriges Familiengeheimnis

Mark Keller mit Hans Sigl. Gemeinsam spielen sie beim „Bergdoktor“.
+
Mark Keller mit Hans Sigl. Gemeinsam spielen sie beim „Bergdoktor“.

Mark Keller und seine Söhne sind ein eingespieltes Team. Ein Schicksalsschlag hat die Familie des „Bergdoktor“-Stars ganz besonders zusammengeschweißt.

München - Mark Keller kennen die meisten wohl aus der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“. Dort spielt er seit 2008 den Oberarzt Dr. Alexander Kahnweiler neben Serien-Hauptdarsteller Hans Sigl. Abseits von seinem TV-Doc-Dasein offenbart Keller nun aber versteckte Talente. Auf Instagram sorgt er nämlich mit seinen Söhnen Aaron (28) und Joshua (24) während der tristen Corona-Zeit mit spektakulären Videos für gute Laune bei seinen Followern.

Wer sich die Videos anschaut, merkt direkt: Keller und seine beiden Söhne sind ein eingespieltes Team. Familienzusammenhalt ist bei den Kellers also elementar wichtig - und das auch, weil ein Familienschicksal die drei verbindet. Im Interview mit dem Bunte-Magazin sprachen der Schauspiel-Star und seine zwei Söhne über ihre Familie und gaben dabei seltene Einblicke in ihr Privatleben.

Mark Keller: „Bergdoktor“-Star teilt Schicksalsschlag mit - seine Frau leidet an schwerer Krankheit

Eigentlich ist nicht viel über das Privatleben von Mark Keller bekannt - eben außer den Clips, die er mit seinen Söhnen als „Los Kellereos“ auf Instagram teilt. Ein Schicksalsschlag hat die Familie aber besonders zusammengeschweißt. Was bisher kaum jemand wusste: Kellers Frau Tülin, die auch die Mutter von Aaron und Joshua ist, ist schon seit 20 Jahren unheilbar krank.

„Tülin ist seit Jahren ein Pflegefall. Sie hat seit 20 Jahren eine schwere, chronische Krankheit“, berichtet Mark Keller im Bunte-Interview. Geheiratet hatten die beiden schon 1992. Die 58-Jährige hätte später Anzeichen eines Tremors gehabt, sei häufig operiert worden. Vor 15 Jahren soll sie sich demnach nach einer schwierigen Bandscheiben-OP einen Krankenhauskeim eingefangen haben. Unter den Folgen leidet sie wohl noch heute.

„Bergdoktor“-Star Mark Keller: Seine Frau Tülin ist seit Jahren ein Pflegefall - die Familie hält zusammen

Die Krankheit hat die Familie natürlich mitgenommen. „Was Mama über die Jahre für Schmerzen erleiden musste, ist unfassbar. Das Problem bei vielen Krankheiten sind oft die Tabletten, die die Patienten nehmen müssen, denn die meisten Medikamente haben gravierende Nebenwirkungen“, berichtet Sohn Joshua dem Blatt. Die Familie ist seither natürlich für Tülin da, hält fest zusammen. „Meine Jungs und ich sind auch deswegen so ein eingeschweißtes Team, weil sie mich schon zu Schulzeiten oft begleitet haben, als Tülin krank wurde“, erzählt Mark Keller. Seine eigene Mutter sei gestorben, als er wenige Monate alt war. Er sei bei seiner Oma aufgewachsen, sein Vater hätte viel gearbeitet und kaum Zeit für den Sohn gehabt. „Das wollte ich anders machen“, sagt er.

Aaron und Joshua Keller wohnen übrigens auch noch bei ihrer Mutter am Bodensee. Auch Mark verbringt viel Zeit in der Heimat, pendelt aber auch häufig nach Köln, wo seine Lebensgefährtin Anna wohnt. Mit ihr ist der 55-Jährige schon mehrere Jahre zusammen. „Sie ist eine tolle Frau mit einem großen Herzen. Ich bin sehr dankbar, dass sie es schon so lange mit mir aushält, denn ich bin ja ständig unterwegs. Sie unterstützt mich sehr“.

Auch interessant

Kommentare