Geldgeile Wirte

Markus Lanz (ZDF): Kneipen-Betreiber pfeifen auf Coronavirus-Regeln – und gefährden Menschenleben

Der Hamburger Fernsehmoderator Markus Lanz spricht während einer Pressekonferenz der Deutschen Knochenmarkspenderdatei in Berlin.
+
Moderator Markus Lanz spricht während einer PK der Deutschen Knochenmarkspenderdatei.

ZDF-Moderator Markus Lanz diskutiert mit seinen Gästen über die Coronavirus-Verstöße in Hamburg. Die Sorglosigkeit der Kneipen-Betreiber sorgt für Kopfschütteln.

Hamburg-Altona – In der Markus Lanz*-Ausgabe vom Dienstag, 22. September 2020, wird über die Gefährlichkeit von Coronavirus-Sars-CoV-2* diskutiert. Im Fokus der ZDF*-Talkshow aus Hamburg* stehen leichtsinnige, zumeist jugendliche Partygänger, die geltende Regeln außer Acht lassen würden* und damit andere Menschen in Gefahr bringen. So sieht es zumindest der Bezirksamtsleiter der Hansestadt, Falko Droßmann (SPD).

Im Kontext der hitzigen Diskussion wird auf das Negativ-Beispiel der Schanzenviertel-Bar „Katze“ verwiesen. Dort könnten sich bis zu 600 Menschen mit dem Coronavirus-Sars-Cov-2 infiziert haben*. Das große Problem: Zahlreiche Besucher der Kneipe haben nicht ihren richtigen Namen im entsprechenden Formular angegeben, die Rückverfolgung wird dadurch immens erschwert. Dies sorgt für große Fassungslosigkeit in der Hamburger Runde. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare