Mehr als 6 Millionen Aufrufe

Marlene Lufen (Sat.1) zweifelt in emotionalem Instagram-Video den Corona-Lockdown an

Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Moderatorin Marlene Lufen sitzt nach der Aufzeichnung der WDR-Talkshow „Kölner Treff“ im Studio.
+
Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Moderatorin Marlene Lufen sitzt nach der Aufzeichnung der WDR-Talkshow „Kölner Treff“ im Studio.

TV-Moderatorin Marlene Lufen, bekannt aus dem Sat.1-Frühstücksfernsehen, hat in einem emotionalen Instagram-Video den Lockdown in Frage gestellt.

Ein berührendes Video von Moderatorin Marlene Lufen auf Instagram ist innerhalb eines Tages mehr als 6 Millionen Mal aufgerufen worden. In ihrer Botschaft zweifelt Lufen an, dass der Corona-Lockdown in Bezug auf das Gesamtwohl der Gesellschaft die richtige Wahl ist, wie das Portal wa.de* berichtet. Sie verweist auf Menschen mit Depressionen und Suchterkrankungen, auf alte Menschen und auf jene, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind.

Lufen zitiert Studien und nennt Zahlen, die belegen, dass etwa Hilfe-Telefone und Gewalt-Ambulanzen im Jahr 2020 enorme Zuwächse an Fällen zu verzeichnen hatten. Sie spricht von Menschen in Angst um die eigene Existenz - und von den langfristigen Auswirkungen. Sie habe Sorge, dass wir in zwei, drei Jahren zurückblicken und feststellen müssen, dass der Lockdown falsch war. Mit ihrem Video traf die TV-Moderatorin einen Nerv der Internetnutzer. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare