Jagd nach Sonne

Marlene Lufen veröffentlicht sonnigen Schnappschuss - Ihre Kollegin fühlt sich an Karel Gott erinnert

Moderatorin Marlene Lufen posiert beim Deutschen Comedypreises 2020
+
Auf Instagram postet Marlene Lufen viele ihrer Outfits - und auch das ein oder andere Selfie.

„Sat.1-Frühstücksfernsehen“-Moderatorin Marlene schickt ihrer Instagram-Community sonnige Grüße - die Reaktion ihrer Kollegin Annett Möller geht ins Musikalische.

Köln - Ein Selfie mit ihrer Mutter oder waghalsige Kletterpartien auf dem Steilhang - normalerweise fallen die Reaktionen auf die Instagram-Postings und -stories von Marlene Lufen begeistert oder auch mal kritisch besorgt aus. Mit einem Selfie sorgt die Sat.1-Moderatorin, die beruflich unter anderem für das Frühstücksfernsehen vor der Kamera steht, jetzt allerdings für eine ganz andere Reaktion: Ein Kommentar ihrer Kollegin Annett Möller trägt poetische Züge. Unter ihrem Foto schreibt Lufen selbst, sie wolle „noch‘n paar Sonnenstrahlen fangen“ - dafür liegt sie passenderweise mit Kissen auf einem Gartenmöbelstück, das Gesicht schirmt sie mit der Hand ab.

Marlene Lufen begeistert mit Instagram-Schnappschuss - dann wird‘s poetisch

In der Community erntet sie für das Bild Begeisterung, „genau, so ist es richtig“ und „genieße den sonnigen Abend bei Euch“, kommentieren die Follower:innen. Einigen fehlt auch die Sonne in der eigenen Gegend: „Bei uns ist ein mega Gewitter. Es schüttet wie aus Kübeln“ und „schick sie bitte mal rüber zu uns“ schreiben sie unter den Sonnengruß. Von Schauspielerin Barbara Becker gibt es für das Selfie ein Herzchen-Emoji und auch Moderatorin Annett Möller postet unter dem Bild, was ihr dazu einfällt: „Hast mich gerade an Karel Gott erinnert“.

Marlene Lufen postet Sonnen-Selfie: Songzitate von Kollegin Anett Möller

Die Assoziation zum tschechischen Sänger und Komponisten, der im Jahr 2019 verstarb, beruht dabei allerdings nicht auf optischer Ähnlichkeit, sondern dürfte durch Lufens Beschreibung ihrer Sonnen-Sehnsucht entstanden sein: Passend dazu zitiert Möller einige Zeilen aus Gotts Song „Fang das Licht“. Im Schlager von 1990 heißt es unter anderem „Fang das Licht von einem Tag voll Sonnenschein, halt es fest, schließ‘ es in deinem Herzen ein. Heb‘ es auf, und wenn du einmal traurig bist, dann vergiss nicht, dass irgendwo noch Sonne ist“ - diese Sätze gibt Möller der sich sonnenden Marlene Lufen mit und sorgt damit bei einigen Fans auch spontan für einen Ohrwurm.

Die 50-jährige Moderatorin selbst antwortet auf die Verse unter ihrem Post mit einem breiten Lachen und einem Herz-Emoji - ob das Einfangen und vor allem Festhalten der Sonnenstrahlen allerdings tatsächlich geklappt hat, verrät sie nicht. (eu)

Auch von Sat.1-Moderatorin Alina Merkau gab es vor Kurzem ein Update: Sie verriet das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes. Doppeltes Lottchen spielten derweil zwei „Tagesschau“-Moderatorinnen - und das gleich mehrfach.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare