1. tz
  2. Stars

Mary Roos von Frauke Ludowig als „Schlageroma“ beleidigt: Schlagerstar ruft RTL-Star an

Erstellt:

Kommentare

Mary Roos und Wolfgang Trepper mit ihrem Programm Nutten, Koks und frische Erdbeeren - Die Geschichte des deutschen Schlagers live beim Autokultur-Konzert auf dem Schützenplatz. Hannover, 05.06.2020. Frauke Ludowig beim Stargeflüster von Philip B. am 23. August 2015 (Fotomontage)
Als Frauke Ludowig Sängerin Mary Roos als „Schlageromi“ anmoderiert, klingelt bei der RTL-Moderatorin prompt das Telefon. „Das fand ich unverschämt“. (Fotomontage) © IMAGO/Future Image & IMAGO/Spöttel Picture

Nach diesem Fettnäpfchen hat RTL-Moderatorin Frauke Ludowig auch einen neuen Spitznamen: Mary Roos wird sie fortan „Moderations-Omi“ nennen.

Hamburg – Es ist schon eine ganze Weile her und doch sitzt es noch tief. Schlagerstar Mary Roos (73) erinnert sich noch heute an einen Vorfall mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig (58), der sie ziemlich wütend stimmte. Diese nannte die erfolgreiche Sängerin in einer Anmoderation nämlich mal „Schlageromi“. Das passte der Schlagerikone mal so gar nicht in die Tüte, zumal die Sängerin damals erst knapp 50 war – ja, richtig gelesen, der Vorfall liegt bereits 20 Jahre zurück und kaum einer weiß davon.

Frauke Ludowig setzte sich in diesem Fall mächtig ins Fettnäpfchen. „Das fand ich unverschämt von Frau Ludowig“, erinnert sich Schlagerstar Mary Roos in einem Interview mit t-online. Mary sei damals knapp 50 Jahre alt gewesen und ihr Sohn war ein 13-jähriger Teenager – sie sei also weit davon entfernt gewesen, eine Oma zu sein, schildert die Künstlerin. Und so ließ Roos den Vorfall nicht so einfach stehen und griff nach der öffentlichen Beleidigung zum Hörer, um ein paar Takte mit der Moderatorin zu reden. „Wenn es einen Konflikt gibt, dann muss ich diesen sofort aus der Welt schaffen“, erklärt die pensionierte Sängerin den Anruf bei der Ludowig.

Frauke Ludowig kann sich nicht einmal mehr daran erinnern

Ganz aus der Welt schaffen, konnte Mary den Konflikt aber dann nicht, denn die Geschichte habe sie noch Jahrzehnte lang beschäftigt, gibt die Schlagerikone im Gespräch zu. Auch jetzt scheint die Narbe noch nicht ganz verheilt, denn die Musikerin denkt noch immer an einen „Racheakt“: „Frau Ludowig ist jetzt acht Jahre älter als ich damals. Ich habe darüber nachgedacht, ob ich sie jetzt ‚Moderationsoma‘ nennen darf“, offenbart die heute 73-Jährige.

Was denkt Frauke Ludowig darüber? Die kann sich tatsächlich nicht einmal mehr an den „Schlageromi“-Vorfall, geschweige denn an den Anruf von Mary Roos erinnern, offenbart die Moderatorin auf Nachfrage von t-online. Dennoch gibt sich das RTL-Gesicht einsichtig und räumt Mary Roos ein, sie als Einzige in Deutschland „Moderations-Omi“ nennen zu dürfen. „Mary Roos ist eine wirklich großartige Künstlerin, vor der ich mich verneige“, erklärt Frauke weiter.

Am 22. Oktober wird das „Schlagerjubiläum“ mit Florian Silbereisen ausgestrahlt. Auf der Gästeliste stehen unter anderem auch Daniela Katzenberger und Ehemann Lucas Cordalis.

Auch interessant

Kommentare