1. tz
  2. Stars

Fan erkannte Rosenheim-Cops-Star Max Müller am Gärtnerplatz - dessen Abschiedssatz beschäftigt ihn noch heute

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

„Rosenheim-Cops“-Star Max Müller
„Rosenheim-Cops“-Star Max Müller. Das Foto entstand im Juli 2019 am Bavaria-Gelände in Grünwald. © Tinkeres / Imago

Max Müller spielt bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ seit Beginn den Michi Mohr - und wird oft von Fans erkannt. Sein liebstes Erlebnis machte er am Gärtnerplatz.

München - Max Müller (56) ist als Michi Mohr nicht wegzudenken aus den ZDF-„Rosenheim-Cops“, liegt sogar bei unserem im Juni 2021 gestarteten und immer noch laufenden Voting (siehe unten) zum beliebtesten Star ganz vorne. Ein Ergebnis, das ihn sehr ehrt, wie er tz.de verriet - und auch in der kommenden Staffel wird er wohl mit dabei sein.

Rosenheim-Cops (ZDF): Zwei Drittel der Fans nennen ihn „Michi“

Wer in einer derart quotenstarken Serie seit der ersten Folge mitspielt, wird natürlich auch häufig auf der Straße angesprochen. Zum Glück, wie er findet. „Es gibt nur eine Sache, die für Schauspieler schlimmer ist als erkannt zu werden, das ist - nicht erkannt zu werden“, erklärt er tz.de und ergänzt: „Bisher waren 99,9 Prozent der Situationen und Reaktionen immer sehr lieb. Ich persönlich habe zwar noch nie jemanden um ein Autogramm gebeten, aber es gibt schon auch Leute und Kollegen, die ich sehr bewundere. Auf der Straße sind es übrigens meisten Männer, die ein bisschen mehr Courage haben und dann etwa rufen ‚Na Michi, was geht?‘.“

Michi? Der Schauspieler heißt doch Max Müller. Aber natürlich verbinden ihn viele Fans mit seiner bekanntesten Figur und sprechen ihn auf der Straße mit dem Rollennamen an. „Zwei Drittel davon nennen mich Michi, ein Drittel Herr Müller - auf jedes ‚Herr Müller‘ bin ich stolz.“

Rosenheim-Cops (ZDF): Max-Müller-Fan sprach ihn am Gärtnerplatz an - „Sie san hoid a richtiger Bayer“

Was viele vermutlich nicht wissen: Der in Wien lebende Müller ist Österreicher. Doch spielt er den „Rosenheim-Cops“-Michi mit bairischem Akzent. Der ziemlich überzeugend zu wirken scheint, wie sein wohl liebstes Fan-Erlebnis aus München zeigt. „Ich bin einmal spazieren gegangen am Gärtnerplatz“, erinnert er sich, „da spricht mich ein älterer Herr an, er schaue die Serie sehr, sehr gern. Und im Weggehen klopft er mir noch auf Schulter und sagt: ‚Sie san hoid a richtiger Bayer.‘ Das war mein Ritterschlag.“ Es war wohl so schön, als echter Bayer durchzugehen, dass ihn der Satz noch heute beschäftigt.

Nur eines fehlt der Serien-Figur des Michi Mohr ein bisschen: die Liebe! Kürzlich gab es helle Aufregung, als bei Facebook Dreh-Fotos kursierten, die Mohr neben einem Hochzeitsauto und Pathologin Ela Atay (Sevda Polat) im schicken Outfit zeigten. Ob der Michi wohl heirate, fragte sich mancher Fan. Die passende Folge läuft nun bald im TV, am 1. März mit dem Titel „Hochzeit in Rosenheim“.

Rosenheim-Cops (ZDF): Serienfigur des Michi Mohr derzeit ohne Liebesleben - zu Max Müllers Leidwesen

Die Hoffnungen, dass Serien-Michi endlich jemanden fürs Leben gefunden hat, zerstreut Darsteller Max Müller: „Ich heirate niemanden, ich bin zu Gast. Facebook war voll mit Gerüchten über Mohr und die neue Kollegin Sevda Polat, die Ela Atay spielt. Es wurde schwer gemunkelt, dass der Michi heiratet. Es ist nur eine typische Mohr-Geschichte, wo er etwas durcheinanderbringt, es geht aber um ein Hochzeitsauto.“

Die Rosenheim-Cops Michi Mohr
In der Folge am 1. März wird es mal wieder turbulent um Michi Mohr (2.v.l., Max Müller), heiraten wird er aber nicht. © Saskia Pavek/ZDF

Eingefleischte „Rosenheim-Cops“-Fans erinnern sich: Ganz, ganz früher bandelte Michi Mohr mal mit Miriam Stockl (Marisa Burger) an. Doch das ist lange her. Derzeit gönnen die Drehbuch-Autoren der Serien-Figur kein Liebesleben. Darsteller Max Müller kommentiert humorig: „Naja ... man gewöhnt sich an das Leben ohne Unterleib.“ Mehr zu den „Rosenheim-Cops“ lesen Sie hier auf der tz.de-Übersichtsseite. (lin)

Auch interessant

Kommentare