Die 11. Woche Big Brother in Bildern: Heiße Poolspiele und ein neuer Bewohner

1 von 36
Auch an der berühmtesten TV-WG Deutschlands zieht Karneval nicht ohne weiteres vorbei. Nicht nur, dass die Höllenbewohner zehn Kilo Kamelle zubereiten müssen – es gibt noch eine weitere Überraschung für alle Kandidaten. Zu Weiberfastnacht spendiert Big Brother der TV-WG eine Party nach dem Motto: „Griechenland in der Antike“.
2 von 36
Sogar die Höllenbewohner dürfen an der Party teilnehmen. Allerdings nicht als Gäste, sondern als Sklaven. Zu ihren Aufgaben gehört es, den Himmelsbewohnern zu dienen und sie zu unterhalten. Und schon kann’s losgehen! Wie die Götter liegen Orhan, Marcel, Sascha und die übrigen Himmelskandidaten, in griechische Gewänder gehüllt und mit goldenen Lorbeerkränzen auf dem Kopf, auf dem Sofa und lassen es sich richtig gut gehen.
3 von 36
Doch irgendwann scheint die stimmungsvolle Karnevalsfeier völlig aus den Fugen zu geraten. Nicht nur, dass Annina und Geraldine auf einmal heiße Frauenküsse austauschen.
4 von 36
Wenige Minuten später reißen sich die Himmelskandidaten die Kleider vom Leib und springen nur in Unterwäsche bekleidet in den Pool. Wilde Poolspielchen, Streicheleinheiten und neckische Kämpfchen – die Stimmung ist auf dem Höhepunkt.
5 von 36
Während Annina ihren inzwischen splitterfasernackten Körper an Orhan schmiegt ...
6 von 36
... kuschelt Geraldine versteckt in der anderen Ecke des Schwimmbads mit ihrem Schwarm Marcel. Zärtlich küsst sie seinen Rücken und streichelt seine Brust. Und der Köthener? Anstatt bei den wilden Poolkämpfen der anderen Jungs dabei zu sein – wie man es sonst von dem Spaßvogel erwarten würde – schließt der 24-Jährige die Augen und genießt. Scheint als würden die zwei Turteltauben ihren Gefühlen endlich freien Lauf lassen.
7 von 36
Nur einer ist gar nicht begeistert von den Ausma ßen der anfangs recht friedlichen Party: Sascha aus Berlin. Enttäuscht von Anninas Freizügigkeit gegenüber den anderen Männern verschwindet er wütend im Big Brother Haus und zieht sich kurze Zeit später beleidigt ins Bett zurück. Etliche Versöhnungsversuche der Blondine scheitern.
8 von 36
Aber anstatt wenigstens in der Nähe ihres schmollenden Liebsten zu bleiben, legt sich das Busenwunder zu Orhan ins Bett der Big Brother Suite. Ob das so eine gute Idee war?

Auch interessant

Meistgesehen

900 000 Raver werben in Zürich für Toleranz
900 000 Raver werben in Zürich für Toleranz

Kommentare