Welche Sendung was kostet - die teuersten Werbeblöcke

1 von 11
Dr. House ist die teuerste Serie im deutschen Fernsehen. 81 000 Euro kostet eine halbe Minute Werbung während der RTL-Serie.
2 von 11
Die teuersten Werbe-Inseln im Ersten werden am frühen Samstagabend gesendet – dann läuft die Sportschau mit der Bundesliga. In den Werbepausen gegen 18.50 Uhr und 19.25 Uhr kosten 30 Sekunden Reklame 50.100 Euro bzw. 55.800 Euro, für den exklusiven Split-Screen-Spot (also der mit dem geteilten Bildschirm) um 19.51 Uhr sind sogar 72.000 Euro fällig.
3 von 11
Nach Dr. House folgt im RTL-Ranking CSI: Miami. Dort bekommt man 30 Sekunden Werbung für gut 70.000 Euro.
4 von 11
Hinter den Formel-1-Rennen (65 100 Euro) kommen Doku-Soaps wie Bauer sucht Frau (zwischen 57.000 und 61.500 Euro)...
5 von 11
... und Raus aus den Schulden (zwischen 54 000 und 57.000 Euro) mit Peter Zwegat...
6 von 11
... sowie Monk ...
7 von 11
... und der 20.10-Uhr-Werbebreak in den Montags- bis Donnerstags-Folgen von Gute Zeiten, schlechte Zeiten.
8 von 11
Die teuersten Werbeflächen von Pro7 liegen innerhalb der Sonntags-Spielfilme. 48.210 Euro kostet ein 30-Sekünder dort im Normalfall. Es folgen die US-Serien Moonlight und Desperate Housewives mit Preisen von je 34 440 Euro.

Auch interessant

Meistgesehen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen
Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Kommentare