„Wie wenig Empathie kann man besitzen?“

Interview von Meghan & Harry: RTL-Zuschauer gehen auf „Adels-Experte“ Guido Maria Kretschmer los

Das Interview von Meghan und Harry schlägt hohe Wellen. Auch bei RTL versuchte man, das Gespräch zu Analysieren. Guido Maria Kretschmer bekam aber heftige Kritik für seine Aussagen.

Köln - Mit ihrem Interview haben Herzogin Meghan und Prinz Harry ganz sicher eines der TV-Highlights des Jahres 2021 geschaffen, das in keinem einzigen Jahresrückblick fehlen wird. Das Paar, das den endgültigen Royals-Rücktritt mit dem Auftritt wohl besiegelt haben dürfte, hielt sich nicht zurück. Es gab Rassismus-Vorwürfe, jede Menge erschreckender Enthüllungen, Depressions-Geständnisse und auch ein süßes Update zum zweiten Nachwuchs, den die beiden erwarten.

Weltweit wurde auf das Interview hingefiebert. Original-Ausstrahlung war in der Nacht von Sonntag auf Montag beim US-Sender cbs. In Deutschland hatte sich die Mediengruppe RTL die Rechte am Interview gesichert - und fuhr am Montagnachmittag dann gleich dick auf. Nach der alltäglichen Mittagssendung „Punkt 12“ gab es volle vier Stunden Harry und Meghan. Gezeigt wurde natürlich das Interview der beiden, anschließend wurde über die Aussagen in einer Expertenrunde getalkt. Über die RTL-Analyse gehen die Meinungen aber ganz weit auseinander.

Guido Maria Kretschmer bei RTL: Kontroverse Aussagen nach Meghan-Harry-Interview

Als Moderatorin führte Promi-Profi Frauke Ludowig durch die Sondersendung. Für die Royals-Expertise sorgten der ausgewiesene Königshaus-Fachmann Michael Begasse und Modedesigner sowie Royals-Fan Guido Maria Kretschmer. Besonders über letzteren hatten die Fans in seiner Analyse aber mächtig geteilte Meinungen. Trotz allem Mitgefühl, das Kretschmer äußerte, kam bei ihm auch ordentlich Kritik an den Aussagen von Meghan und Harry durch.

Guido Maria Kretschmer, Frauke Ludowig und Michael Begasse analysierten das Interview von Harry und Meghan.

Unter anderem glaubte der Designer scheinbar nicht so ganz, dass alles, was offenbart wurde, wirklich der Wahrheit entspreche. „Wenn das wirklich so war - das sei mal dahin gestellt“, sagte er zum Beispiel über Meghans Vorwürfe gegen das britische Königshaus. Auch mit Bezug auf Meghans Depressions-Geständnis und ihre Selbstmordgedanken zeigte er sich kritisch: „Dass jemand, der so berühmt ist, darauf wartet, dass der Palast ihr irgendjemanden schickt...“.

Oprah-Interview von Meghan und Harry: Analyse fliegt Guido Maria Kretschmer um die Ohren - Fans üben Kritik

Einigen Fans gefielen die Äußerungen überhaupt nicht. „Eine Depression mit Suizidgedanken ist laut Guido Maria Kretschmer also ‚Leid auf hohem Niveau‘? Okay“, kritisierte ein User auf Twitter. „Frage an Guido Maria Kretschmer und Frauke Ludowig: Wie wenig Empathie kann man eigentlich besitzen?!“, schrieb eine weitere RTL-Zuschauerin. „Wie kann man eigentlich etwas so unglaublich Unsensibles von sich geben wie Guido Maria Kretschmer. Wenn man von psychischen Krankheiten und Selbstmordgedanken so gar keine Ahnung hat, dann sollte man sich vielleicht einfach mal zurückhalten“, urteilt noch jemand. Viele ähnliche Tweets lassen sich finden. Einige Fans fragen sich außerdem, aus welchem Grund Kretschmer überhaupt als Royals-Experte auftrat.

Trotz der vielen Kritik gab es aber auch vereinzelt Lob für Kretschmers Auftritt in der Sendung. So fanden auch ein paar Leute gerade diese ehrlichen und direkten Aussagen des Designers gut und erfrischend für die Show. (han)

Kürzlich sorgte Guido Maria Kretschmer mit einer heftigen Geschichte für Aufsehen. Er berichtete, dass er sexuell belästigt wurde.

Rubriklistenbild: © TVNOW / Paul Karrenstein

Auch interessant

Kommentare