Hollywood-Star im Gespräch

Wer wird Pate von Harry und Meghans Baby?

+
Prinz Harry und seine Frau Meghan beim fünfzigsten Jahrestag der Amtseinführung des Prince of Wales.

Das royale Baby von Prinz Harry und seiner Herzogin Meghan könnte Gerüchten zufolge einen mehr als prominenten Patenonkel bekommen. 

London - Viel verrät das britische Königshaus nicht über die Schwangerschaft von Herzogin Meghan (37). Sowohl der berechnete Geburtstermin als auch das Geschlecht des royalen Babys werden bislang geheimgehalten. Nun haben sich Prinz Harry und Meghan Markle offiziell vom Kensington Palast getrennt. Herzog und Herzogin von Sussex gegen jedenfalls auf Instagram eigene Wege. Und das ist von der Queen abgesegnet.

Bei den meisten anderen News, die an die Öffentlichkeit gelangt sind, handelt es sich um Spekulationen. So brodelt die Gerüchteküche derzeit auch um die künftigen Paten des Nachwuchses von Prinz Harry (34) und seiner Ehefrau Meghan. Wem wird das royale Traumpaar die ehrenvolle Aufgabe anvertrauen? Und noch wichtiger, wann zeigen Meghan und Harry ihr Baby vor der Presse?

Wird dieser Hollywood-Star der Pate von Harry und Meghans Baby?

Ganz weit oben auf der Liste von möglichen Kandidaten steht offenbar kein Geringerer als George Clooney (57). Das will die britische Daily Mail erfahren haben. Sie beruft sich auf Aussagen von Clooneys Cousin Ben. Abwegig scheint das nicht: Dass Herzogin Meghan und Prinz Harry mit dem Hollywood-Schauspieler und seiner Frau Amal gut befreundet sind, ist allgemein bekannt. Erst kürzlich setzte sich der 57-Jährige für seine ehemalige Schauspiel-Kollegin ein, die seiner Ansicht nach verunglimpft wurde und einer Jagd, ähnlich wie einst Diana, ausgesetzt sei. Natürlich war das Ehepaar Clooney auch bei der royalen Traumhochzeit im vergangenen Mai zu Gast.

Enge Freunde von Prinz Harry und Meghan: George Clooney und seine Ehefrau Amal.

So reagierte George Clooney auf die mögliche Patenschaft

Doch Clooney selbst reagierte in einem Interview mit dem Who Magazine kürzlich recht eindeutig. „Oh ja, ich werde anscheinend der Pate der Royals sein", sagte er - bevor er lachte und hinzufügte: "Nein!" Als Vater von Zwillingen habe er buchstäblich schon alle Hände voll zu tun, so Clooney weiter. 

Doch wann kommt denn nun endlich das royale Baby auf die Welt? Lesen Sie alle Informationen in unserem Nachrichten-Ticker. 

Harrys engster Vertrauter: Noch ein Kandidat für die Patenschaft

Der Hollywood-Star scheint also nicht infrage zu kommen. Doch George Clooney ist nicht der einzige Name, der im Zusammenhang mit Spekulationen um einen möglichen Paten hoch im Kurs steht. Immer wieder ist auch von Mark Dyer, einer der engsten Bezugspersonen von Prinz Harry, die Rede. Er soll seit der Kindheit der beiden Söhne von Prinzessin Diana ein wichtige Rolle in deren Leben gespielt haben und vor allem für Harry bis heute ein enger Wegbegleiter geblieben sein.

Aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeit wird sogar spekuliert, Dyer sei der leibliche Vater von Prinz Harry. Hierbei handelt es sich jedoch um völlig unbestätigte Gerüchte.

Alle weiteren Informationen zur Schwangerschaft von Herzogin Meghan erhalten Sie hier.

Beim Thema Geschlecht heißt es übrigens, die künftigen Eltern wollten sich überraschen lassen, ob sie ein Mädchen oder einen Jungen bekommen. Doch kürzlich machten diesbezüglich offenbar unabsichtlich an die Öffentlichkeit geratene Untersuchungsergebnisse die Runde.

va

Auch interessant

Meistgelesen

Ohne Hose auf Pferd: Lena Meyer-Landrut postet Foto - Jetzt ist klar warum
Ohne Hose auf Pferd: Lena Meyer-Landrut postet Foto - Jetzt ist klar warum
Oha! Vanessa Mai‘s Urlaubs-Bilder verruchter als zunächst vermutet - Blicke der Fans wandern nach unten
Oha! Vanessa Mai‘s Urlaubs-Bilder verruchter als zunächst vermutet - Blicke der Fans wandern nach unten
Moderatorin entblößt sich im Live-TV vor Daniel Craig: „Trug keinen Schlüpfer“
Moderatorin entblößt sich im Live-TV vor Daniel Craig: „Trug keinen Schlüpfer“
Lena Meyer-Landrut in Löcher-Oberteil: Blitzt da unabsichtlich etwas heraus?
Lena Meyer-Landrut in Löcher-Oberteil: Blitzt da unabsichtlich etwas heraus?

Kommentare