Newcomer in der Rapszene

Harte Vorwürfe gegen Rapper Mero: Geklaute Songs, gekaufte Klicks?

+
Hat der Rapper Mero Klicks gekauft?

Mero ist erfolgreich wie kaum ein anderer Deutschrapper. Klicktechnisch lässt er auf YouTube fast Capital Bra hinter sich. Doch ist sein Erfolg nur gekauft?

Rüsselsheim - Deutschrap überrollt zurzeit die Charts: ob Capital Bra, Ufo361, Nimo, Loredana oder Mero. Hip-Hop-Künstler sind so erfolgreich wie nie! Doch Rapper Mero hat jetzt mit Vorwürfen zu kämpfen, die so gar nichts mit Erfolg zu tun haben: Ihm wird vorgeworfen, Klicks gekauft und Songs geklaut zu haben. In der Musik-Branche ein absolutes No Go. Aber stimmt das wirklich?

Meros Erfolg: Alles geklaut und gekauft?

Fakt ist: Meros Song „Wolke 10“ wurde vor einer Woche hochgeladen und hat bereits jetzt schon über 19 Millionen Klicks auf YouTube! Ein Tempo, das fast schon an Lichtgeschwindigkeit grenzt. Aktuell (Stand: 20. März) ist er mit vier Songs in den deutschen Top-20-Single-Charts vertreten. Seine neueste Single „Wolke 10“ schaffte es direkt auf Platz 1. Böse Zungen behaupten, dass der junge Rapper die Klicks gekauft habe. Denn zum Vergleich: Das neueste Video von Capital Bra und Samra, das vor fünf Tagen veröffentlicht wurde, hat nur knapp 5,5 Millionen Aufrufe. 

Dabei ist Capital Bra der erfolgreichste Deutschrapper überhaupt - im letzten Jahr brachte es der Russe auf zehn Nummer-Eins-Hits! Sogar Dieter Bohlen will ein Stück vom Fame des Russen haben - und disst ihn öffentlich, wahrscheinlich in der Hoffnung, dass Bra auf ihn aufmerksam wird. Und das mit Erfolg: Seitdem sind die zwei Künstler, die unterschiedlicher kaum sein könnten, beste Freunde - und unterstützen sich gegenseitig auf Instagram. Capital Bras neuester Streich in Richtung Bohlen: Ein Cover des Welthits „Cheri Cheri Lady“ von Modern Talking.

Was steckt hinter dem Hype um Rapper Mero?

Doch zurück zu Mero: Was macht den Rapper mit türkischen Wurzeln so erfolgreich? Denn man muss zugeben, sein Erfolg ist geradezu absurd groß. Doch selbst wenn sich der Rapper aus Rüsselsheim, wo ein Mädchen kürzlich seinen schweren Verletzungen erlag, die Klicks auf YouTube gekauft haben sollte, wäre das noch immer keine Erklärung für den großen Hype, den der 18-Jährige gerade erfährt. Denn allein durch gekaufte Klicks würden seine Songs trotzdem nicht in den deutschen Charts landen. Beweise für die gekauften Klicks gibt es ebenso wenig. Allerdings: Wie Rap.de berichtet, klingt die Melodie von „Wolke 10“ ähnlich wie „Mirror“ von US-Rapper Lil Wayne und Bruno Mars. Das heißt, dass hier schon eine Melodie verwendet wurde, die es schon gibt. 

Mero selbst können die Vorwürfe herzlichst egal sein. Denn sein Album „Ya Hero Ya Mero“, das am 15. März erschienen ist, wird höchstwahrscheinlich genauso erfolgreich sein, wie seine Singles.

Passend von extratipp.com*: Bushidos Frau disst Fler übel auf Instagram - Rapper reagiert krass

Jana Buch

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Heidi Klum hält Händchen in Disneyland - doch ihre Begleitung ist nicht Tom Kaulitz
Heidi Klum hält Händchen in Disneyland - doch ihre Begleitung ist nicht Tom Kaulitz
Cathy Hummels löscht Foto, auf dem sie zu viel zeigt - Follower rätseln über Grund
Cathy Hummels löscht Foto, auf dem sie zu viel zeigt - Follower rätseln über Grund
Promi unterläuft Foto-Fehler: Hat sie das etwa tatsächlich nicht bemerkt?
Promi unterläuft Foto-Fehler: Hat sie das etwa tatsächlich nicht bemerkt?
Barbara Meier - Nichts drunter? Topmodel überrascht mit frivolem Foto
Barbara Meier - Nichts drunter? Topmodel überrascht mit frivolem Foto

Kommentare