Eklat vor der CL-Partie! Vermummte Piräus-Hooligans stürmen Platz - „Es war wie im Krieg“

Eklat vor der CL-Partie! Vermummte Piräus-Hooligans stürmen Platz - „Es war wie im Krieg“

Kollege gibt Todesursache bekannt

Metal-Star mit 42 Jahren gestorben - Band erfuhr es kurz vor Auftritt

+
Michiel Eikenaar ist tot. Er hatte mehrfach Bilder aus dem Krankenbett öffentlich auf seinem privaten Facebook-Profil gepostet.

Die Metal-Szene ist in Trauer um einen ihrer Helden. Seine Band erfuhr die traurige Nachricht kurz vor dem Konzert. Ein Kollege gab die Todesursache bekannt.

Tilburg - Für viele Fans des Metal-Genres und des Black Metal im Besonderen war er ein Held. Jetzt ist Michiel Eikenaar tot. Der Niederländer wurde nur 42 Jahre alt.

Er zählte zu den Gründungsmitgliedern der Band Dodecahedron, wurde dort als Frontmann im Jahr 2017 von William Van Der Voort abgelöst. Er unterstützte die Band aber weiter als Texter und Artwork-Designer. Zudem war Eikenaar mit Nihill aktiv. Sein dortiger Bandkollege Vince Koreman informierte die Fans am 13. April über den Tod von Eikenaar auf Facebook.

Michiel Eikenaar tot: Metal-Held hinterlässt zwei Kinder und seine Frau

„Mit verheerender Trauer“ müsse er den Tod von Michiel Eikenaar mitteilen, den er eine „Black-Metal-Ikone“ nennt. „Geliebt und respektiert von seinen Kollegen und der internationalen Black-Metal-Community. Ein beherrschender Frontmann und fantastischer Texter, ein großartiger Visual-Artist, aber vor allem ein freundlicher, liebenswerter Typ.“

Der Tod ereile alle, so Koreman. „Er kommt zu den Stärksten, den Hellsten und den Geliebtesten, Michiel war das alles und viel mehr.“ Der Verstorbene hinterlasse „zwei kleine, hübsche Kinder, eine süße und liebenswerte Frau, eine enge Familie, die ihn in diesen schwierigen Zeiten unterstützt hat und einen internationalen Kreis von Freunden und Bewunderern, die ihn jede Stunde, jeden Tag vermisst haben.“

Mit den schwierigen Zeiten meint er womöglich die Krebserkrankung von Eikenaar. Denn wie Koreman gegenüber pitchfork.com bestätigt, sei Krebs die Todesursache.

Metal-Star Michiel Eikenaar: Band Dodecahedron erfährt von seinem Tod kurz vor dem Auftritt

Auf seiner privaten Facebook-Seite hat Eikenaar immer wieder Fotos von sich öffentlich gepostet, die ihn im Krankenbett zeigen. Koreman gab zugleich bekannt, dass die gemeinsame Band Nihill damit nicht länger fortbestehen werde.

Die Band Dodecahedron ereilte die Nachricht von Eikenaars Tod kurz vor ihrem Auftritt beim renommierten Roadburn-Festival. Das gab deren Label Season Of Mist bei Facebook bekannt. Der Dodecahedron-Auftritt beim Roadburn-Festival werde „ein sehr schwerer“, heißt es. „Trotz des außergewöhnlich tragischen Kontextes hat die Band beschlossen, die Show zu spielen, als eine Hommage. RIP, Michiel, thank you for the music.“

Der Kampf gegen Krebs hat im Europaparlament eine hohe Bedeutung gewonnen. Ein Forschungsprogramm namens „Horizon Europe“ soll dabei helfen, die Krankheit schon bald zu heilen.

Auch in der deutschen Radiobranche herrscht Trauer: Ein beliebter Moderator starb völlig überraschend. Ebenfalls verstorben ist am Karfreitag (19. April 2019) der berühmteste Modeblogger Deutschlands im Alter von nur 34 Jahren

Auch interessant

Meistgelesen

„Drecksverein, Grattler!“: Monika Gruber warnt Fans nach Ticket-Chaos vor dubiosem Online-Anbieter
„Drecksverein, Grattler!“: Monika Gruber warnt Fans nach Ticket-Chaos vor dubiosem Online-Anbieter
Wow! Salma Hayek postet Foto ganz ohne Kleidung - als Dank an ihre Fans
Wow! Salma Hayek postet Foto ganz ohne Kleidung - als Dank an ihre Fans
Stefanie Giesinger postet BH-loses Bild - und ihre Fans drehen am Rad
Stefanie Giesinger postet BH-loses Bild - und ihre Fans drehen am Rad
Damit hat sie nicht gerechnet: Laura Wontorra antwortet peinlich berührt auf intime Frage zu Fußballern
Damit hat sie nicht gerechnet: Laura Wontorra antwortet peinlich berührt auf intime Frage zu Fußballern

Kommentare