Michael Mittermeier schockiert von Xavier Naidoo – „braucht Hilfe“

Große Kritik und Diskussion um Aussagen von Xavier Naidoo.
+
Große Kritik und Diskussion um Aussagen von Xavier Naidoo.

Sie waren gute Freunde: Xavier Naidoo und Michael Mittermeier. Doch aufgrund Naidoos kruden Verschwörungstheorien nimmt der Comedian Abstand und verurteilt das Verhalten des 49-Jährigen:

Xavier Naidoo macht seit Monaten Schlagzeilen – allerdings nicht aufgrund seiner Musik, sondern seiner irren Weltvorstellung. Der Mannheimer glaubt, dass das Coronavirus eine reine Lüge ist, es keinen Weltraum gibt und eine Sekte Kinder entführt, um ihr Blut zu trinken. Viele haben sich seither vom 49-Jährigen abgewendet, wie Michael Mittermeier.

In einem Interview mit dem Mannheimer Morgen erklärt der Comedian, dass ein keinen Kontakt mehr zum Sänger habe. Außerdem brauche Naidoo aufgrund seines Verhaltens Hilfe. Darüber berichtet auch MANNHEIM24*. Mittermeier kritisiert das Verhalten des Sängers sehr, da sie jahrelang befreundet waren. (jol)

Auch interessant

Kommentare