Gemeinsam in der DSDS-Jury

Mike Singer packt über DSDS-Drehs mit dem Wendler aus - „Immer komischer“

Die aktuelle „DSDS“-Staffel wurde überschattet von den Skandalen um Ex-Juror Michael Wendler. Mike Singer packte nun aus, wie es war, mit dem Schlager-Star zu drehen.

  • Aktuell laufen die Castings von „DSDS“ auf RTL im TV.
  • Die Staffel wird aber überschattet von den Skandalen um Michael Wendler.
  • Jury-Kollege Mike Singer packte nun aus, wie es war, mit dem Wendler zu drehen - und spricht von Veränderungen.

„Deutschland sucht den Superstar“-Juror Dieter Bohlen: Der DSDS-Boss vergibt seine goldene CD

Update vom 6. Februar, 22:56 Uhr: DSDS-Kandidat Karl ist in jungen Jahren mit seinem Vater nach New York gezogen. „Ich saß jeden Abend in Bett alleine und ich habe Lieder gehört, die meine Mama gerne gehört hat.“ Jetzt ist Karl seit langem wieder in Deutschland und selbst Familienvater. Er arbeitet als Sport- und Gesundheitstrainer - heute will er seine Stimme auch unter Beweis stellen und vor der Jury performen. Mit „Bruises“ von Lewis Capaldi überzeugt er Dieter Bohlen, Maite Kelly und Kelly. Der DSDS-Boss steht auf und zückt sogar seine goldene CD! Standing-Ovations gibt es von der DSDS-Jury obendrauf.

Update vom 6. Februar, 22:06 Uhr: Anastasia liebt es zu singen und Klavier zu spielen. Eigentlich ist das nichts Neues für eine Sängerin. Doch die 18-Jährige ist blind. „Vielen Dank für den Mut dich da hinzustellen“, so Dieter Bohlen. Anastasia singt „Kann es wirklich Liebe sein“ aus dem Disneyfilm „König der Löwen“ und spielt dabei am Klavier - sie erfühlt die Tasten des Instruments. Die Jury applaudiert, ist fasziniert von der jungen Frau und ihrem Talent. „Ich hatte am ganzen Körper Gänsehaut. Sie singt wie ein Engel“ gibt Mike Singer zu. Sie bekommt den gelben Recall-Zettel!

Update vom 6. Februar, 18:45 Uhr: Um 20:15 Uhr wird eine neue DSDS-Castingfolge ausgestrahlt - und es wird spannend! Der Grund: DSDS-Boss Dieter Bohlen zückt seine goldene CD! Für den Kandidaten oder die Kandidatin bedeutet es, dass er oder sie eine Castingrunde überspringen darf. Wer überzeugt mit seiner ausdrucksstarken Stimme? „Ein Sänger oder eine Sängerin - die haut euch um. Hoffe ich jedenfalls! Ich hoffe, ihr gebt mir recht, dass es ein mega Künstler ist“, kommentiert Dieter Bohlen das gepostete Video auf seinem Instagram-Account.

„Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL: DSDS-Juror Mike Singer über Schlager-Star Michael Wendler

Erstmeldung vom 6. Februar, 14:23 Uhr: Königswinter - Dass sein Jury-Debüt gleich so turbulent wird, damit hatte Mike Singer sicher nicht gerechnet. Der Musik-Star sitzt mit seinen jungen 21 Jahren zum ersten Mal an einem Bewertungspult einer großen Casting-Show - und dann direkt auch noch bei „DSDS“. Mit den verrückten Rahmenbedingungen hatte er aber bei seiner Zusage nicht planen können.

Allen voran ist da natürlich das große Drama um Michael Wendler zu nennen. Der Schlager-Barde sollte eigentlich neben Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen das vierte Jury-Mitglied geben. Doch der „Egal“-Interpret stieg nach den Casting-Drehs aus, verbreitete unterdessen lieber Verschwörungstheorien. Mit seinem KZ-Vergleich zu den Lockdown-Maßnahmen verspielte er nicht nur bei vielen Fans das letzte kleine bisschen Sympathie, er wurde auch nachträglich aus den Casting-Folgen der „DSDS“-Staffel rausgestrichen. Beim Dreh war der Sänger aber auf dem Casting-Dampfer zunächst noch dabei. Dort erlebte auch Mike Singer ihn mit - und erzählte nun, wie die Aufzeichnungen mit dem Wendler waren.

Michael Wendler: Mike Singer packt über „DSDS“-Dreharbeiten mit Schlager-Sänger aus

Nachdem klar war, dass RTL den Wendler nachträglich aus den Episoden „rauseditiert“ hat, äußerte Mike Singer sich mit einiger Verzögerung zum Vorfall. In einer Instagram-Fragerunde wollte ein Fan von dem Musiker wissen: „Gab es jemanden den du nicht mochtest aus der Jury?“. Und Singer antwortete besonders ehrlich. „Nach der ganzen Sch**** kann man den nicht mögen“, schrieb er und markierte seinen ehemaligen Jury-Sitznachbarn Wendler auch gleich noch.

Nun sprach der Sänger erneut über Michael Wendler. Gegenüber Promiflash berichtete Singer, wie es war, mit ihm zu drehen. Dort erinnert sich der Juror, dass er zu Beginn eigentlich ein recht gutes Verhältnis zum Skandal-Schlager-Barden gehabt habe und Wendler „sehr nett“ gewesen sei. Das anfänglich von gegenseitiger Sympathie geprägte Miteinander sei schließlich mit der Zeit gekippt. „Jedoch wurde er im Laufe der Zeit immer komischer“, erinnert sich Singer. Irgendwann sei die Beziehung der beiden nur noch kollegial und sachlich gewesen.

Mike Singer: Trotz Wendler-Chaos - das denkt er über seine Zeit als „DSDS“-Juror

Trotz der Wendler-Wirrungen sei die bisherige Jury-Erfahrung für Singer eine wertvolle Zeit gewesen. Die Folgen sind natürlich schon abgedreht. Im Fernsehen geht die Casting-Dampfer-Reise aber weiter, die Fans dürfen sich noch auf weitere neue Folgen mit Mike Singer freuen. Am Samstagabend um 20.15 Uhr folgt die nächsten Ausgabe - und in der wird Pop-Titan Dieter Bohlen sogar seine goldene CD überreichen.

Nicht nur über den Wendler wurde übrigens kürzlich ausgepackt. Auch über Wendlers Ehefrau Laura Müller und ihr verhalten am Set sprach kürzlich ein DSDS-Kandidat - und offenbarte erschreckende Details. (han)

Rubriklistenbild: © Screenshot: TVNOW

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare