Nach Flucht aus Deutschland

Michael Wendler schafft es in die US-Nachrichten - und wird als Verbrecher dargestellt

Eine US-Nachrichtensendung befasst sich mit Auswanderer Michael Wendler. Der Inhalt des Berichts dürfte dem Musiker aber gar nicht schmecken, kommt er doch überhaupt nicht gut weg.

  • Im Laufe des letzten Jahres ist Michael Wendler mit seiner Laura in die USA ausgewandert.
  • Jetzt hat er es in seiner neuen Wahlheimat ins TV geschafft.
  • Dabei geht es aber um Steuerhinterziehung und Corona-Verschwörungstheorien.

Cape Coral (Florida) - Da schafft es Michael Wendler mal wieder ins US-Fernsehen und dann wird der deutsche Schlagerstar als Schwerverbrecher dargestellt. Das dürfte dem Auswanderer so gar nicht schmecken. Für Schlagzeilen hat der Wendler zuletzt eigentlich ja genug gesorgt. Vor allem negativer Art.

Sei es sein Rausschmiss bei RTL inklusive kruder Verschwörungstheorien. Oder sein zuletzt getätigter Vergleich der Corona-Maßnahmen mit einem Konzentrationslager. Jetzt also sein unfreiwilliger Auftritt in der Nachrichtensendung von „NBC2 News“. „Sänger und TV-Star Michael Wendler wird von der deutschen Regierung wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe gesucht“, kündigt der preisgekrönte Moderator Peter Busch am vergangenen Freitag (8.1.) den TV-Beitrag an. Den angeblichen deutschen Superstar spricht der NBC-Anchormann „Maikäl Wändler aus“.

Michael Wendler im US-TV als Verbrecher dargestellt

In dem Bericht begibt sich der rasende NBC-Reporter Dave Elias auf Spurensuche. Dazu hat er sich auf den Weg in Wendlers Wahlheimat Florida gemacht. Dort lebt der Ex-DSDS-Juror im knapp 200.000-Einwohner-Städtchen Cape Coral im Südosten des US-Bundesstaats. Der TV-Reporter spricht mit einem ehemaligen Freund des Schlagersängers, Ulli Winckler. Der bringt die Amerikaner auf den neuesten Stand der Wendlerschen Corona-Verschwörungstheorien und -Vergleiche.

Außerdem erzählt der ehemalige Vertraute des Musikers, dass der Wendler Deutschland für immer verlassen hat und nicht mehr zurückkommen will. Laut NBC, weil er Gläubigern Millionen von Euro schulden soll! Am 8. Dezember sollte der Schlagersänger eigentlich vor dem Amtsgericht Dinslaken wegen Beihilfe zum Vereiteln einer Zwangsvollstreckung auftauchen. Laut Bild-Zeitung ist der Prozess nun schon zum dritten Mal verschoben worden, dieses Mal auf Juli 2021.

Michael Wendler: US-TV-Sender berichtet über Steuerhinterziehung

Am Ende des 1:42 Minuten langen Videos berichtet Reporter Dave Elias, dass „ihren Quellen zufolge die deutsche Regierung die amerikanische gebeten habe, ihn zurückzuschicken [Anm. d. Red.: nach Deutschland].“ Ob und wann das der Fall sein solle, weiß der NBC-Journalist jedoch nicht. Michael Wendler lebt legal in den USA, da er in Besitz einer regulären Green-Card, also einer Aufenthaltserlaubnis für Nicht-US-Bürger, ist.

Auf Youtube, wo das Video zu finden ist, hagelt es hämische Kommentare für den gefallenen Schlagerstar - vor allem aus der Heimat. Einer schreibt: „Ja Amerika, er ist nun euer Problem.“ Ein weiterer Kommentar schlägt in dieselbe Kerbe: „Amerika haltet an ihm fest. Er ist ein wahrer Schatz. Bitte gebt ihn nicht zurück.“ Schwere Zeiten für Michael Wendler - jetzt auch in der neuen Wahlheimat.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa/picture-alliance

Auch interessant

Kommentare