Sind die Protz-Präsente nicht echt?

Alles nur Fake im Wendler-Kalender? Oliver Pocher nimmt Laura Müllers Luxus-Geschenke auseinander

In einem Adventskalender macht Michael Wendler seiner Laura jeden Tag ein dickes Luxus-Geschenk. Alles ein einziger, riesiger Fake - behauptet zumindest Oliver Pocher.

  • Laura Müller hat von Michael Wendler einen Adventskalender voll mit Luxus-Geschenken bekommen.
  • Mittlerweile zweifeln viele Fans an der Echtheit des Adventskalenders.
  • Auch Oliver Pocher glaubt an einen großen Fake - und nimmt die Geschenke in einem Video genau unter die Lupe.

Cape Coral/Florida - Im sonnigen Südosten der USA präsentieren Schlagersänger Michael Wender und Laura Müller gerne ihren glamourösen Lebensstil auf Instagram. Mit seiner aktuellen Überraschung für seine Ehefrau sprengt der Sänger nun aber augenscheinlich den Protz-Rahmen. Für seine Laura gibt es einen Adventskalender - und hinter jedem Türchen verbirgt sich ein absolutes Luxus-Geschenk.

Ein neues iPhone sowie Schuhe und Taschen von Luxusmarken wie Yves Saint Laurent, Hermes oder Louis Vuitton im Wert von tausenden Euros sind unter den wertvollen Präsenten, die seine Liebste jeden Tag bekommt - und begeistert auf ihrem Instagram-Account präsentiert. Die sündhaft teuren Geschenke werfen bei den Fans hingegen Fragen auf. Schließlich hat der Wendler bereits eine Privatinsolvenz hinter sich, soll angeblich noch einen großen Berg Schulden haben. Zudem sind ihm nach seinem Verschwörungstheorie-Video einige lukrative Jobs und Sponsoren abhanden gekommen. Wie die Bild berichtet, sollen aktuell sogar sein erst im Sommer erworbenes Boot und eines seiner geliebten Harley-Davidson-Motorräder zum Verkauf stehen.

Michael Wendler: Luxus-Kalender für seine Laura - Oliver Pocher hat klare Meinung zu Protz-Präsenten

Nach einer besonders rosigen finanziellen Lage klingt das alles in allem also eigentlich nicht. Und dennoch packt Laura Müller seit dem 1. Dezember täglich hochpreisige Luxus-Ware aus. In den sozialen Netzwerken macht sich da so langsam aber sicher eine Theorie breit: Sind die edlen Taschen, Schuhe und ähnliches etwa Fakes?

Die Verbreiter dieser Theorie haben einen prominenten Unterstützer an ihrer Seite, nämlich Oliver Pocher! Der Comedian behauptete unlängst auf Instagram, dass die Geschenke nicht echt seien. Am Wochenende postete Pocher nun ein gut 15 Minuten langes Video auf Instagram, in dem er sich die Protz-Präsente mal genauer anschaute - und eine klare wie vernichtende Meinung vertritt.

Oliver Pocher nimmt Wendler-Kalender auseinander - „So sieht kein Original aus“

„Das was da drin ist, ist alles fake“, startet Pocher sein Enthüllungsvideo. Zum Präsent von Tag elf weist er beispielsweise darauf hin, dass man im Video, während Laura fleißig auspackt, das Logo einer Firma sehen könne, die Fake-Produkte verkaufen würde. Im Paket zum Vorschein kommt dann aber eine Yves-Saint-Laurent-Tasche - nach seiner Recherche ist die aber eben nur eine Kopie. „So sieht kein Original-Label aus“, sagt er zur Instagram-Story, in der Laura die Tasche präsentiert.

Oliver Pocher glaubt, dass der Wendler-Kalender ein Fake ist.

Und Pocher will auch gleich einen Beweis liefern. Kurzerhand schnappt er sich eine Original-Tasche der selben Marke von seiner Frau Amira Pocher, um den Unterschied zu verdeutlichen. Zu einer roten Louis-Vuitton-Tasche aus dem Kalender erzählt er außerdem, dass Verkäuferinnen ihm bestätigt hätten, dass es diese Tasche in der Form, in der Laura Müller sie bekommen habe, gar nicht gäbe.

Ist Laura Müllers Kalender ein Fake? So reagiert Michael Wendler auf die Pocher-Vorwürfe

Auch auf ein Paar Schuhe von Yves Saint Laurent hat Pocher ein genaues Auge geworfen. „Diese Riemchen, ganz schön ausgeleiert. Das deutet darauf hin, dass man vielleicht alles schon mal an hatte und sich das einfach wieder in den Adventskalender reinpackt“, wirft er den beiden vor, dass die Schuhe gar nicht neu sind. Auch das iPhone soll laut Pocher nicht mehr originalverpackt gewesen sein, eine Sonnenbrille von Miu Miu solle es in der Form - wie sie gezeigt wurde - schon seit Jahren nicht mehr geben. „Aber die oberflächliche und leicht zu täuschende Laura freut sich trotzdem“, schreibt Pocher noch zu seinem Video.

Schließlich kommt Pocher zu der Feststellung: „Nur Fake-Sch***** bekommst du geschenkt“. Mit Blick auf den Schlagersänger fügt er noch an: „So ist es immer bei Michael Wendler, ganz knapp am Original vorbei“. In seiner Instagram-Story reagierte der Wendler sogar selber auf das Video von Oliver Pocher, bezeichnete seinen Widersacher als „King of Mobbing“ und beteuerte, dass die Geschenke im Adventskalender echt seien. Es ist nicht das erste Mal, dass der Wendler derartig gegen Oliver Pocher schießt.

Trotz der Echtheitsbekundung vom Wendler wird Oliver Pocher von seinen Fans für die kleine Enthüllungsstory gefeiert. Und Michael Wendler und Laura Müller können sich spätestens seit dem Beitrag sicher sein, dass die Adventskalender-Geschenke unter ganz genauer Beobachtung ihrer Follower stehen werden.

Zu Michael Wendler und Laura Müller äußert Oliver Pocher sich bekanntlich besonders gerne. Bei einer der Knallhart-Abrechnungen des Entertainers war vor Kurzem aber sogar seine eigene Ehefrau baff. (han)

Rubriklistenbild: © Screenshot: instagram/oliverpocher

Auch interessant

Kommentare