Doch nicht pleite?

Michael Wendler zieht seinen Fans mit Gaga-Produkten Geld aus der Tasche

Michael Wendler, daneben ein Screenshot aus der Telegram-Gruppe mit einer Kurbel-Laterne
+
Michael Wendler verdient im Netz mit Survival-Produkten sein Geld.

Eigentlich sitzt Michael Wendler tief in der Schuldenkrise. Doch auf seinem Telegram-Channel preist der „Egal“-Interpret Survival-Produkte an - dafür soll er eine happige Provision erhalten.

Mit antisemitischen Sprüchen und wirren Corona-Theorien schoss sich Michael Wendler (48) im vergangenen Jahr selbst ins Aus, wie extratipp.com* berichtet. Seine Traumhochzeit und die damit verbundene Reality-Doku wurden abgesagt, im hohen Bogen flog er aus der DSDS-Jury.

Seitdem versteckt sich der Schlager-Sänger in Florida. Auch als er in Dinslaken angeklagt wird, lässt sich Michael Wendler nicht blicken. Sein Schuldenberg wächst und wächst. Offiziell gilt er als zahlungsunfähig. Doch wie BILD erfahren haben will, verdient Michael Wendler monatlich noch immer tausende - ausgerechnet mit seinen Verschwörungstheorien.

Funkgeräte, eine mobile Kochmöglichkeit, ein Notstromgenerator und ein Kurbel-Radio. Diese Produkte bewirbt Michael Wendler unter anderem.

Michael Wendler doch nicht pleite?

Einem Dokument einer US-Bank zufolge, das BILD vorliegt, hat der Wendler beziehungsweise dessen Plattenfirma (die seine Tochter Adeline, 19, leitet) seit Januar umgerechnet rund 145.300 Euro verdient. Das Geld kommt vom umstrittenen deutschen Kopp-Verlag. Monatlich hat der Schlager-Sänger somit etwa 18.000 Euro erhalten.

Wofür er das Geld bekommt? Michael Wendler wirbt in seinem Telegram-Kanal für zahlreiche Produkte des Kopp-Verlags. Die Gruppe hat immerhin 144.000 Mitglieder - Fans, die ihm aus der Hand zu fressen scheinen. Diverse Survival-Produkte, wie Notstromgeneratoren, tragbare Wasserfilter und Funkgeräte sollen die Menschen auf die angeblich bevorstehende Apokalypse vorbereiten.

Unter anderem bewirbt er ein Kurbel-Radio, das weder Strom noch Batterien benötigt. „Damit könnt ihr jederzeit und an jedem Ort, unabhängig von der Stromversorgung, Nachrichten empfangen.

Im Notfall ist es wichtig, Meldungen und Hinweise über das Radio zu bekommen“, schreibt Michael Wendler. Er verlinkt das Gerät mit einem sogenannten Affiliate-Link. So verdient er bei jeder Bestellung eine Provision. Ausgerechnet mit seinen kruden Verschwörungstheorien scheffelt Michael Wendler also Geld. Nicht mal vor seinen letzten verbliebenen Fans macht er Halt. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare