1. tz
  2. Stars

Michelle Hunziker äußert sich erstmals zur Trennung: „Du fühlst, du hast versagt“

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Moderatorin Michelle Hunziker und ihr Ehemann Tomaso Trussardi sind bei der Eröffnung eines Pop-Up-Café‘s in der Hafencity.
Michelle Hunziker und ihr Ehemann Tomaso Trussardi 2019. © Christian Charisius/picture alliance

Michelle Hunziker und ihr Ehemann Tomaso Trussardi gaben im Januar ihre Trennung bekannt. Nun äußerte sich die Moderatorin erstmals öffentlich.

Mailand - Nach zehn gemeinsamen Jahren wollten Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi ihr Lebensprojekt verändern, hieß es in der Erklärung*, aus der die italienische Nachrichtenagentur Ansa zitierte. „Unsere Trennung wird eine gemeinsame und private Angelegenheit bleiben“, werden die beiden Mitte Januar 2022 zitiert. Weitere Erklärungen wollte das Ehepaar damals nicht mit der Öffentlichkeit teilen.

Michelle Hunziker äußert sich im italienischen TV zu ihrer Trennung

Nun äußerte sich Michelle Hunziker und brach ihr Schweigen zu der Trennung. Im italienischen TV-Sender Canale 5 sagte sie am Sonntagabend (13. Februar) in der Sendung Verissimo: „Eine Trennung ist immer wie eine Trauer, die man bewältigen muss. Es ist schwierig, denn du fühlst, du hast versagt. Aber es bedeutet auch einen Neubeginn.“ Der ist aber natürlich zunächst alles andere als einfach. „Man muss es mit den Schwierigkeiten aufnehmen und dann weitermachen. Man muss die richtigen Prioritäten setzen und den anderen nicht auch noch Rucksäcke voller Schmerz aufbürden. Ich bin von Natur aus ein wenig eine Schauspielerin, aber ich bin auch ein wenig schamhaft, wenn es darum geht, Emotionen zu teilen. Ich weiß nur, dass man wirklich eine große Kraft aus dem Leid schöpfen kann“, gibt Michelle Hunziker zu.

„Guten Dinge retten“: Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi im Guten getrennt

Weiter führte sie aus, dass sie mit ihren heute 45 Jahren die Sache anders angehe als noch Mitte 20. „Wenn du mit 23 eine Trennung bewältigst, dann erlebst du den ganzen emotionalen Teil mit einer ungeheuren destruktiven Potenz. Du fühlst dich, als würdest du innerlich sterben. Heute habe ich meine Lebenserfahrung auf meiner Seite, und so kann ich die guten Dinge retten“, so Michelle Hunziker.

Die guten Dinge, das sind vor allem auch die beiden Töchter Sole (9) und Celeste (7), die die Schweizerin und der italienische Modeunternehmer gemeinsam haben. Schon in der Erklärung im Januar hieß es, sie wollen sich „mit Liebe“ gemeinsam kümmern. „Es sind zehn wunderschöne Jahre gewesen, mit zwei wundervollen Töchtern. Das muss gerettet werden. Ich habe Tomaso sehr lieb und werde ihn immer lieb haben“, so die Moderatorin.

Michelle Hunziker starte mit neuer Show durch - und bekommt Unterstützung von Ex-Mann Ramazzotti

Michelle Hunziker und Tomaso Trussardi hatten 2014 in der norditalienischen Stadt Bergamo geheiratet. Für Hunziker war es die zweite Ehe nach jener mit dem Sänger Eros Ramazzotti. Die beiden haben die Tochter Aurora (25) - und auch heute noch ein inniges Verhältnis. Er wird ab dem 16. Februar einer der Gäste in ihrer neuen Show „Michelle Impossible“ sein. Und das, obwohl die beiden „schon seit 20 Jahren in Italien nicht mehr zusammen auf derselben Bühne“ standen. (jh) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.Media

Auch interessant

Kommentare